Dienstag, 22. Juni 2021

DENKanstoss ++ das aktuelle Weltgeschehen 06/21 mit Peter Denk und Manuel

 Unser Juni 2021 DENKanstoss mit folgenden Themen: 

  1. C. Impfung katastrophale Folgen 
  2. Deutschland - Skandal Krankenhausbetten, Sachsen-Anhalt Wahl Unregelmäßigkeiten, Baerbock stürzt ab. 
  3. Österreich - Kurz vor dem Sturz und das Wiener Demo-Kartell 
  4. Krieg gegen alternative Medien (Reitschuster, KenFM, OutoftheBoxTV etc.) 
  5. Großbritannien (Ende C. versus "Delta-Variante") 
  6. Israel - radikale Wende 
  7. G7, Treffen Biden -Putin 
  8. USA: Fauci, Ende Maßnahmen, Gates Ende? - Kommt Trump wieder bis Ende Juli? 
  9. Neues aus dem Weltraum: NY Times, Pentagon wird 120 UFO-Berichte veröffentlichen, weitere Offenlegungen 
  10. Ausblick auf die kommenden Wochen

 

Montag, 22. März 2021

DENKanstoss + Das aktuelle Weltgeschehen mit Peter Denk und Manuel Mittas + März 2021

Unser aktueller März 2021 DENKanstoss: 

Die Themen: 

1.Corona Maßnahmen in Deutschland und Österreich 

2. Impfstoff-Fiasko 

3. Dubiose Zufälle im St Corona Zusammenhang? 

4. The Great Reset 

5. Canada Papers 

6. Österreich, Sebastian Kurz, Ibiza und die Oligarchen-Verbindungen 

7. Neues aus den USA – Biden und seine Russlandattacke Militär Operationen in den USA und diverse Attentate 

8. Neues aus dem Weltraum 

9. Ausblick auf den Sommer 

Mehr zu Peter Denk finden Sie unter: http://krisenrat.info 

Mehr dazu und natürlich auch zur aktuellen Weltlage in meinem kostenlosen Online-Magazin „Denkbrief“, das ca. alle 14 Tage erscheint.

Das Video gibt es auch auf meinem Telegram-Kanal: https://t.me/krisenrat  

Mehr zu Manuel: http://outoftheboxmedia.tv

  

Samstag, 23. Januar 2021

Welcome to the big Biden-Show (C-Movie)

Aktuell fallen eine Reihe von Unregelmäßigkeiten bei der Vereidigung von Joe Biden auf - im Filmebereich würde es man wohl Regiefehler nennen.

Ich bin auch fündig geworden und meiner Meinung nach ist das hier ein eindeutiger Beweis dafür, dass es mehrere Vereidigungen gegeben haben muss bzw. sehen wir hier etwas, dass völlig unmöglich ist, wenn wir davon ausgehen, dass es genau eine Vereidigung gegben hat, die gleichzeitig von allen Sendern übertragen wurde. 

Hier der entsprechende Ausschnitt aus meinem aktuellen kostenlosen Denkbrief.

Warum aber „C-Movie“? Das sind normalerweise Filme, die sehr schlecht vom Budget und auch der Ausführung her gestaltet sind. Es gibt mittlerweile auch einige aufgedeckte „Regiefehler“ bei der „Live“-Sendung von Bidens Vereidigung. Da fehlten mal seine Enkelinnen, die auffällig in Weiß und Pink gekleidet waren. Manche Fehler kann man ev. erklären, andere deuten aber sehr klar daraufhin, dass diese Zeremonie mehrfach aufgenommen wurde.



Ich bin auch fündig geworden. Man erkläre mir bitte einmal, wie das sein kann. Wir sehen hier einen Moment der Vereidigung von Biden oben bei whitehouse.gov und unten in der ARD. Der Kamerawinkel ist leicht anders, was schon einmal sehr merkwürdig ist, dass 2 Kameras so eng übereinander stehen. Aber das mag so gewesen sein. Die Unterschiede bei dem, was hinter Biden und seiner Frau ist, lassen sich aber so nicht erklären. Wir sehen hier offenbar zwei unterschiedliche Vereidigungen....
Man hat versucht, es wieder so zu arrangieren, aber insbesondere der Mann mit der orangenen Krawatte fehlt bei der ARD. Und er kann auch nicht von Biden verdeckt worden sein. Er stand eng links neben und über der Dame mit der roten Maske und dem braunen Mantel. Dort ist aber das helle „Loch“ bei der ARD.
Das waren übrigens beides "Live"-Sendungen, die gleichzeitig über den Äther bzw. das Internet gingen. whitehouse.gov.  ARD. 

 
Außerdem ist der Kamerawinkel nicht so versetzt, dass die Menschen dahinter einmal völlig flach hintereinanderstehen und dann scheinbar auf Podesten gestaffelt. Der Winkelversatz der Kameras erzeugt nicht so eine andere Perspektive. Man kann das an den Bidens und der Bibel gut erkennen. Vielleicht maximal 20 Grad, eher weniger. Die Menschen hintendran haben aber mindestens einen Versatz von 45 Grad, allerdings nur bei der Aufstellung, nicht bei ihren Köpfen. Dort ist es wie bei Biden und seiner Frau nur max. 20 Grad.
Es ist aber ein „Regiefehler“, der vermutlich auch bemerkt werden sollte. Tatsache ist, Charlie Ward hatte offenbar recht, als er behauptete, er hätte die Amtseinführung bereits 10 Stunden vorher gesehen. Es gab alles mindestens in doppelter Ausführung und entweder whitehouse.gov oder die ARD haben uns eine Aufzeichnung als live vorgespielt. Bei anderen „Regiefehlern“ scheint sogar zwischen den unterschiedlichen Durchläufen während der „Live“-Übertragung hin- und hergeschaltet worden zu sein. Das ist aber live so nicht zu machen, womit sich die Frage sehr dringend stellt, ob überhaupt etwas zu diesem Zeitpunkt live passiert ist? Wie gesagt, es hat ja kein normaler Mensch vor Ort wirklich sehen können. Es war ein wohl ausgesuchtes kleines Publikum.


Donnerstag, 21. Januar 2021

Schmierentheater

Nun ist es also passiert. Joe Biden wurde vereidigt und wir alle haben es gesehen. Hier beginnt aber schon die erste Frage: Haben wir es denn wirklich gesehen? Aufgrund der Absperrungen in Washington gab es keinen normalen Menschen, der diese Veranstaltung live miterlebt hätte. Die wenigen geladenen Gäste hatten „Beziehungen“ und selbst dort blieben noch einige Stühle leer. Wir haben es alle nur auf einem Bildschirm gesehen.

Aber gehen wir davon aus, dass es wirklich auch zu dem Zeitpunkt genau so stattgefunden hat, obwohl es Menschen wie Charlie Ward gibt, die sagen, sie hätten das Video bereits Stunden zuvor gehabt und gesehen. Zumindest laut Satellitenbild hat das Wetter schon gepasst, ich habe es mir extra zum Zeitpunkt der Veranstaltung über Washington angesehen. Demnach konnte dort tatsächlich die Sonne geschienen haben.

Die Veranstaltung an sich war aber surreal – das sagte sogar ZDF-Korrespondent Thevesen in der HEUTE-Sendung des ZDF. Die Rede von Biden war emotionslos und sogar die Massenmedien tun sich schwer, sie über Gebühr zu loben. Zumeist gibt man kurz den Inhalt wieder. Bill Clinton ist während dieser Rede eingeschlafen – das sagt alles aus.

Alle hatten Masken auf und wenn man hinsah, konnte man keine wirklich fröhliche Stimmung bei den meisten Anwesenden erkennen. Die haben doch gewonnen! Viele blickten eher wie bei einer Beerdigung drein, emotionslos, starr.

Die Symbolik passte zu diesen Herrschaften. Ein Jesuitenpater betete (die Jesuiten mit dem aktuellen Papst sind die primären Drahtzieher aus dem Vatikan, das ist bekannt), die offensichtlichste Satanistin im Pop-Business (die ganz offen bei Marina Abaramovic in der Lehre war) Lady Gaga sang die Nationalhymne, später kam dann noch Jennifer Lopez, die ebenfalls „im Club“ ist.

Biden unterschrieb dann gleich 15 + 2 Orders (17), die viele Entscheidungen von Trump rückgängig machten. Nun ist also Biden Präsident und die NWO wird auch in den USA durchgezogen und alles ist verloren. Aus und vorbei – nichts geht mehr, die Welt ist verloren...

Ich muss sagen, ich bin nicht negativ geworden, auch wenn ich mir natürlich gewünscht hätte, die gestrige Aktion wäre anders verlaufen oder hätte gar nicht erst stattgefunden. Kurz vorher dachte ich mir aber auch, wenn jetzt nichts etwas passiert, dann ist in den USA der Drops erst einmal gelutscht. Ist Biden erst einmal Präsident, dann ist er auch wieder Oberbefehlshaber, dann müsste das Militär wirklich einen Putsch durchführen, um die Macht zu übernehmen.

Schon beim Anschauen dieser Amtseinführung hatte ich aber schon das ganz klares Gefühl: das hier ist nicht real! Es ist weiterhin eine Show – und zwar eine grottenschlechte.

Völlig unabhängig davon, was ein Charlie Ward nun sagt oder nicht, gab es aber auch ein paar nachweisbare Fakten, die anzeigten, dass hier etwas nicht stimmt. Der wichtigste Punkt ist die Uhrzeit des Eides von Biden. Ich hatte mich natürlich darauf eingestellt, dass dieser wie immer zuvor und so auch klar im Protokoll einer Amtseinführung geregelt um Punkt 12 Uhr Mittags stattfindet. Hier kann man sogar einmal Wikipedia zitieren, was dort zu einer Amtseinführung allgemein geschrieben wird:

„Am auf die Wahl folgenden 20. Januar schließlich wird zunächst der Vizepräsident, dann der Präsident um genau 12.00 Uhr Ortszeit in der Bundeshauptstadt vereidigt. Zwischen Volkswahl im November und Vereidigung liegen also über zwei Monate. Das hat den Hintergrund, dass es noch Wahlmodalitäten gibt und der Gewählte (president-elect) seine Regierungsmannschaft noch zusammenstellen muss. In früheren Zeiten dauerte das zum Teil lange Reisen noch wesentlich länger als heute, darum fand bis einschließlich 1933 die Vereidigung sogar erst am 4. März statt. Mit dem 20. Verfassungszusatz wurde das Datum dann auf den 20. Januar verlegt.“

Ich dachte also, es passiert um 17 Uhr MEZ und stellte erstaunt fest: die sind zu früh! Biden legte sein Eid tatsächlich 11 Minuten vorher ab. Dass man aus Versehen das Protokoll derart verfehlt, kann faktisch ausgeschlossen werden. Es ist der rauchende Colt, dass hier etwas nicht stimmt, denn somit hatten die USA 11 Minuten faktisch zwei Präsidenten, was nicht sein kann. Bei Problemen hätte es bestenfalls eine Verzögerung geben können, aber 11 Minuten zu früh war definitiv kein Zufall, sondern ein klares Zeichen, für jeden, der es erkennen möchte.

Dann stellte ich verwundert fest, dass auf dem Kapitol die US-Flagge nur auf Halbmast war und zudem unter dieser eine weitere schwarze Flagge angebracht wurde. Das war auch völlig ungewöhnlich bei einer Amtseinführung. Diese Flagge stellte sich dann als die POW/MIA-Flagge heraus. Die POW/MIA-Flagge ist eine Flagge, die die Abkürzungen POW als englische Abkürzung für „prisoners of war“ (deutsch: Kriegsgefangene) und MIA für „missing in action“ (deutsch: vermisst im Kampfeinsatz) enthält. Sie wurde 1971 von der National League of Families of American Prisoners and Missing in Southeast Asia geschaffen. Die Flagge erinnert an die amerikanischen Kriegsgefangenen und Vermissten. Was hatte die dort zu suchen???

Die USA sind in keinem Krieg und es gibt keine US-Kriegsgefangenen – übrigens schon sehr lange nicht mehr. Im Rahmen der offiziellen Geschichte macht die Flagge absolut keinen logischen Sinn.

Wenn man natürlich davon ausgeht, dass in der letzten Zeit schon einige Herrschaften des Tiefen Staats und dessen Marionetten festgenommen oder gar exekutiert worden sind, macht die US-Flagge auf Halbmast und die POW/MIA-Flagge schon aus deren Sicht einen Sinn... Das ist aber zunächst Spekulation.

Diese Flaggenanordnungen sind aber das nächste „Mysterium“. Dann ist ein Video aufgetaucht, das aus einem Wagen aufgenommen wurde, in dem oder in dessen Nähe auch Biden gesessen haben soll. Dort sieht man, dass eine Vielzahl von Soldaten demonstrativ mit dem Rücken zur Straße steht. Nun bleibt der Nachweis aus, ob das wirklich bei dem Biden-Convoi gewesen ist. Tatsache ist aber auch, dass Biden bei der Amtseinführung keine 21 Schuss Salut des US-Militärs erhalten hat, die normalerweise als Symbol dafür dienen, dass das Militär einen neuen Präsidenten als Oberbefehlshaber hat. Dafür bekam Trump in Florida die 21 Schuss...

Dann sahen wir aber noch eine Schmierenkomödie, die meiner Meinung nach deutlich anzeigt, dass wir auch erkennen sollen, dass hier etwas nicht stimmt. Biden unterzeichnete medienwirksam seine neuen Executive Orders, aber wie man auf den ganz offiziellen Videos erkennen konnte, waren die Papiere ohne Schrift und sein Stift offenbar auch leer. Ich habe das aber nicht einfach von jemandem übernommen. Es tauchten dann später auch offizielle Fotos auf, auf denen von oben zu sehen ist, dass auf dem Dokument von Biden doch etwas steht und auch seine Unterschrift zu sehen ist. Das dürfte aber nachträglich "angepasst" worden sein - was bei einem Foto kein großes Problem ist. Das mache ich auch in 5 Minuten mit Photoshop. 

 

Ich habe aus dem originalen MSNBC-Video der Unterschriftsaktion ein Bild gegrabt und Kontraste etc. maximal verstärkt. Am Zettel links kommt die Schrift so noch deutlicher heraus. Wenn auf dem Blatt vor Biden etwas wäre, müsste es zumindest jetzt schemenhaft zu sehen sein. So überbelichtet ist das Video nicht und so geringe Kontrastwerte hat heute keine Kamera mehr -- nicht einmal eine billige. Das Blatt ist aber blütenweiß rein!

 Das war eine reine Show und Biden tat auch bei den ersten Papieren so, als würde er etwas lesen.

Das waren also nun alles klare Indizien, bei der falschen Zeit würde ich sogar von einem Nachweis sprechen, dass hier erneut etwas zum Himmel stinkt. Aus diesem Grund gehe ich überhaupt nicht mehr davon aus, dass „der Drops gelutscht ist“.

Wir haben erneut eine Show gesehen und dazu eine ziemlich erbärmliche. Und wir sollten es bemerken, denn diese Fehler hätte man kaum gemacht, wenn es nicht bemerkt werden sollte. Es hat sehr den Anschein, als dient das Ganze ebenfalls dem Aufweckungsprozess.

Zunächst einmal ein paar Worte zu denjenigen, die nun mit Häme und Spott kommentieren, dass die blöden „Q-Gläubigen“ falsch gelegen haben und sie es ja schon immer gewusst hätten. An deren Ausdrucksweise erkennt man dann sehr gut, wessen Geistes Kind sie sind. Ich hatte in der Vergangenheit kein Problem mit Menschen, die beispielsweise Zweifel bei „Q“ hatten, obwohl ich in den vergangenen Jahren immer wieder gezeigt habe, dass von dort Vorhersagen kamen, die nicht mehr zufällig sein konnten. Andere sehen sich jetzt bestätigt, dass Trump doch auf der falschen Seite war, was vollständiger Unsinn ist.

Momentan verdichten sich die Informationen, dass Donald Trump in den letzten Tagen vermutlich einen heißen Krieg mit China verhindert hat. Dazu an anderer Stelle mehr (in meinem nächsten kostenlosen Denkbrief). Warum hatte Nancy Pelosi auf einmal Angst, dass Trump den Atomknopf drücken könnte? Allein dieses zeigte schon, dass hier im Hintergrund noch ganz andere Dinge abgelaufen sind. China spielt eine ganz wichtige Rolle bei der Sache, nicht umsonst hatte Biden schon die ganzen Tage immer einen chinesischen „Schatten“.

Eventuell ließ man auch deswegen die Show noch geschehen, denn vermutlich hat es tatsächlich keinen Einfluss mehr darauf, wer wirklich der Präsident oder etwas Ähnliches ist. Auch die mindestens 30.000 US-Truppen, die Abriegelung von Washington D.C. , die Zäune um die Bundesgebäude, die aber interessanterweise „falsch herum“ aufgebaut wurden, sodass man nicht herauskommt, anstelle von hinein und anderes zeigten deutlich, dass hier mehr und anderes vorgeht. Pelosi hatte ja auch auf einmal Angst vor diesen Truppen, die doch angeblich nur zu deren Schutz vor Ort waren. Es besteht eine gute Chance, dass Joe Biden bestenfalls der Präsident von Washington D.C. ist, aber mehr auch nicht... Und das wurde besetzt...

Sind das nun alles nur Hirngespinste von Menschen – wie mir -, die einfach nicht akzeptieren wollen, dass die Gegenseite vom Tiefen Staat ein Trugbild war?

Zunächst einmal hätte ich dann gern die ganzen Merkwürdigkeiten erklärt...

Wie ich aber schon des öfteren geschrieben habe, wird man mit der Einschätzung der Lage scheitern, wenn man rein auf der 3D-Ebene bleibt. Hier werden mir auch die Kritiker und Skeptiker zustimmen müssen, dass wir von außen nur ganz wenig davon wissen, was tatsächlich vorgeht.

Was hier passiert, ist nicht nur auf die 3D-Welt beschränkt. Natürlich gibt es viele Menschen, die alles andere als Quatsch abtun. Für mich und viele andere ist es aber durch ganz konkretes Erleben völlig klar, dass es diese geistige Welt gibt. Viele derjenigen, die davon nichts wissen wollen, haben eigentlich schon einmal eigene Erfahrungen gemacht, die mit 3D-Erklärungen nicht zu verstehen sind, sie verdrängen sie aber und schreiben sie dem Zufall zu.

Tatsache ist auch, dass viele Quellen, die mit Methoden arbeiten, die gerne als „Unsinn“ abgetan werden, auch ganz hervorragende nachweisliche Treffer hatten. Natürlich stimmt auch manchmal einiges nicht. Aber viele Skeptiker sind dann auch sehr locker und verdrehen gerne einmal die Aussagen und die Tatsachen, wenn sie behaupten, es wäre doch „nichts eingetreten“. Besonders gerne zitieren sie falsch, wie es bei mir schon häufiger erlebt habe.

Tatsache ist, dass viele gute und sehr unterschiedliche Quellen schon länger gesagt haben und auch aktuell dabei bleiben, sofern sie sich schon wieder geäußert haben:

a) Trump bzw. alles, was hinter bzw. vor ihm steht, ist nicht falsch und „böse“, sondern positiv.

b) Biden ist nicht der Präsident, Trump hat gewonnen und er ist/wird zumindest so etwas Ähnliches sein.

Die Skeptiker werden nun sagen, ja klar, das mit der geistigen Welt ist ja auch alles Unsinn. Warum bleiben die quellen dann aber bei ihrer Aussage, auch wenn sie nun einen schwereren Stand haben?

Eines muss aber auch klar sein. Sei es Astrologie oder auch Informationen aus der geistigen Welt (die, das muss ganz klar gesagt werden, auch nicht immer die reine Wahrheit sein müssen aus unterschiedlichen Gründen), diese beziehen sich immer auf einen „Ist-Zustand“ und nicht auf eine Pseudo-Wahrheit, die uns die Massenmedien vorspielen. Und wie ich zuvor bereits geschrieben habe, leider gibt es auch im alternativen Bereich immer noch zu viele Menschen, die etwas als „wahr“ ansehen, wenn es in den Massenmedien gebracht wird. Das gilt natürlich insbesondere dann, wenn dort ihre aktuelle Meinung zu einem Thema gebracht wird.

Was passiert denn nun?

Ich habe in meinem – mittlerweile auf Youtube wieder zensierten – Denkanstoss Solo für das Jahr 2021 ja berichtet, dass 2021 das Jahr der Wahrheit werden soll, aber auch das Jahr, in dem man nichts erwarten sollte, besonders von anderen Menschen. Völlig unabhängig von den USA wird sich im 2. Quartal wohl einiges lichten, bis dahin geht erst noch einmal die dunkle Reise der Seele weiter.

Aber: mit ein wenig Glück wird sich im Bereich der Vorgänge in den USA schon in den nächsten Tagen einiges aufklären. Business as usual wird es dort kaum geben. Texas und andere Bundesstaaten machen schon gegen die Biden-Regierung mobil. Ich gehe aber nicht mehr davon aus, dass man noch auf rechtlichem Wege etwas erreichen kann und wird. Es spricht vieles dafür, dass tatsächlich nun das Militär das Steuerrad in der Hand hat.

Aktuell sollte man unbedingt mit Krisenvorsorge für mindestens 4 Wochen ausgestattet sein, denn es wird so oder so vermutlich in den nächsten Wochen recht unruhig werden. Ansonsten sollte aber niemand seine persönliches Glück an Entwicklungen im Außen und an irgendwelche Erwartungen hängen. Negativität hilft hier keinem weiter, vor allem wird 2021 auch das Jahr werden, in dem sich Menschen ihre Macht zurückholen werden. Dass dieses einfach ist und problemlos geht, hat keiner gesagt, aber es wird möglich sein. Wenn man aber meint, der Tiefe Staat, die Regierung oder andere Bösen können das verhindern, wird man es kaum schaffen.

In Italien, in Polen machen die Wirte wieder auf – entgegen den Gesetzen, in Brüssel die Geschäfte. In einer Klinik oder einem Heim, in denen genug Mitarbeiter eine Impfung ablehnen, hat die Leitung ganz schlechte Karten. Es gibt schon viel mehr gute Beispiele und diese werden in 2021 explodieren. Das ist auch ganz unabhängig von einer Trump-Allianz und anderen vermeintlichen Rettern. Von dort wird auch noch Positives kommen und das in 2021, davon bin ich überzeugt. Das wird dann helfen, viele von den Menschen, die noch schlafen, aufzuwecken.

Aktuell kommen die Weltuntergangspropheten wieder aus ihren Löchern und behaupten z.B. Zitat:

„NICHTS von dem versprochenen der „Q Experten“ hat sich realisiert, darum halten wir es fest:

- Nicht Trump, sondern Biden ist Präsident geworden
- ALLE „Q Experten“ sind LÜGNER
- Die Lügen sind aufgeflogen und die Wahrheit hat gewonnen“

Ganz abgesehen davon, dass sie dieses an einer mehr als merkwürdigen Show festmachen und das es sachlich so nachweisbar falsch ist – von dem Duktus gar nicht zu reden...

Welche Lösungen bieten sie denn an?

Ich habe nie denjenigen das Wort geredet, die nur auf eine äußere „Rettung“ verwiesen haben, auf die wir nur teilnahmslos ohne eigene Initiative warten müssten. Aber praktisch alle Quellen, wie auch „Q“ und Trump u.a. haben immer betont, dass wir alle mitarbeiten müssen. „Wir sind Q!“

Eines ist mittlerweile deutlich geworden: das Ganze ist viel größer und umfangreicher, als die meisten sich das auch nur vorstellen können. Und tatsächlich: „you ain't seen nothing yet!“ und The best is yet to come“.

In diesem Sinne: bleiben Sie positiv. Fokussieren Sie auf die guten Entwicklungen, die man durchaus schon erkennen kann, wenn man es denn möchte.


Donnerstag, 7. Januar 2021

Alles verloren?


Aktuell sieht es schlecht aus für Präsident Trump, scheinbar hat die Gegenseite gesiegt und kommt mit ihren Manipulationen und Lügen durch. Natürlich behaupten nun umso mehr Menschen sehr lautstark, dass es weder Unregelmäßigkeiten gab, noch dass Trump irgendein Recht hätte, das Amt nicht zu übergeben. Wir hören aktuell aus vielen Massenmedien, dass Trump aufgeben und übergeben möchte – müssen diesen das aber glauben (ausgerechnet dienen), da man Trump in den sozialen Netzwerken ja gesperrt hat. Irgendetwas in Richtung Übergabe scheint er gesagt zu haben, aber auch hier muss man den genauen Wortlaut erst einmal kennen. Die Interpretation der Massenmedien ist natürlich klar.

Ein paar Tatsachen existieren aber:

Es gab die massivsten Wahlmanipulationen, die je in einem westlichen Land durchgeführt wurden. Es würde schon ein einziger Müllsack mit Stimmen für Trump genügen, um zu beweisen, dass es Manipulationen gab. Schon dann müsste man in einer normalen rechtsstaatlichen Demokratie zumindest in diesem Bundesstaat eine Untersuchung anstreben und das Wahlergebnis zurückziehen. Bereits in diesem Moment ist die Behauptung der Medien, „es gäbe keine Manipulationen“ eine klare Lüge. Nun fand man viele dieser Säcke, es gibt Hunderte von eidesstattlichen Erklärungen über Betrug, die man auch nicht so einfach wegwischen kann. Aber auch die eindeutig manipulierten Kurven der Wahlauswertung in mehreren Bundesstaaten (die senkrechte blaue Linie nach oben für Biden) zeigte vor allen Augen, dass hier gedreht wurde. Sie waren sich so sicher, dass sie es offen für alle machten. Die Massenmedien registrierten diese „Merkwürdigkeit“ durchaus auch im Live-Programm, ignorierten es aber natürlich.

Damit outen sich die Massenmedien aber klar als Lügner. Geschickter wäre es gewesen, zuzugeben, dass es ein paar Manipulationen gab, die "natürlich nie den Sieg Bidens gefährden würden". Das haben sie aber nicht getan, sie behaupten gebetsmühlenartig, es gab gar keine Manipulationen und keine Beweise dafür. Es wurden viele Beweise gesichert, die Gerichte nahmen die Verfahren aber nicht an und mussten deshalb die Beweise auch nicht ansehen. Viele Richter sind korrupt, nicht aber alle. Allerdings konnte man an den Angriffen und sogar Mordversuchen bei den Zeugen für die Betrügereien gut erkennen, dass sicher auch auf jeden Richter, der nicht korrupt war, massiver Druck ausgeübt wurde. In den USA wurden schon lange unliebsame Zeitgenossen aus dem Weg geräumt. Da ist eine Drohung gegen die eigene Familie eines Richters kaum leer zu nennen... Man agiert zu 100% wie organisiertes Verbrechen in solchen Fällen.

Ist nun alles verloren, kommen sie damit durch?

Eine ganz klare Antwort: Nein!

Sie haben tatsächlich die Aktion vom Reichstag im Sommer nun im Capitol wiederholt. Mir kam unmittelbar in den Sinn: „denen fällt auch nichts Neues mehr ein!“ Hunderttausende friedliche Demonstranten werden wegen zwei Handvoll „Stürmern“ zu Unmenschen gemacht. Man ließ eine kleine Gruppe von „Demonstranten“ das Gebäude „stürmen“ und baute darauf dann den Spin auf. In Washington war im Capitol definitiv Antifa dabei, Trump-Anhänger haben keine tätowierte Hammer und Sichel auf dem Handrücken. Linksextreme Demonstranten haben oft auch ein sehr spezielles Aussehen, das sich fundamental von konservativen Menschen unterscheidet. Da reicht es dann auch nicht, einfach nur eine Trump-Kappe aufzusetzen. 

Der rauchende Colt ist aber genau wie in Berlin, dass praktisch keine nennenswerten Polizeikräfte an bestimmten Stellen vor Ort waren, um das Gebäude zu schützen. Zudem beweisen mehrere Videos, dass Tore von Sicherheitskräften vorsätzlich geöffnet wurden. Die Sicherheitsmaßnahmen des Capitols unterliegen aber nicht dem Präsidenten. Man muss auch einmal vergleichen, wie das Capitol bei den BLM-Demos geschützt war. Man erkenne den Unterschied...

Vermutlich ist dann auch der eine oder andere Trump-Anhänger mit hieneingelaufen, das Ganze war aber eine gezielte Aktion des Tiefen Staates, um natürlich Trump zu diskreditieren. Die Massenmedien kriegen sich naturgemäß nicht mehr ein vor Erbostheit über Trump.

Nun gibt es Menschen, die erneut auf die Positiven losgehen und sagen, es wird alles ganz schlimm, Trump ist weg und die Neue Weltordnung kommt!

Selbst wenn die 5% Wahrscheinlichkeit eintritt, dass Biden vereidigt wird, werden sie damit nicht mehr lange durchkommen. Es wäre dann nur der finale Abschluss des großen Wahlbetruges. In den USA ist die kritische Masse lange überschritten worden, die nicht mehr den Medien und den Tiefen Staat Anhängseln glaubt. Ich schrieb schon öfter, dass die Endabrechnung am 20. Januar gemacht wird, spätestens danach wird es in den USA allerdings so oder unruhig werden. Und das wird Folgen für die ganze Welt haben.

In anderen Ländern werden aber auch die Menschen beginnen, gegen die Corona-Diktatur richtig zu rebellieren. Die nächsten drei Monate werden nicht langweilig werden. Die USA werden ihren Weg gehen, der in 1-2 Jahren dorthin führt, wohin er führen soll. Sie haben sich den holprigeren Weg ausgesucht, wenn man Biden doch zum Präsidenten macht, wird er sehr unruhig werden. Immerhin ca. 80 Millionen US-Bürger werden sich betrogen führen und nicht wenige von ihnen sind schwer bewaffnet. Ich gehe aber weiterhin davon aus, dass auch die aktuellen Entwicklungen für die Trump-Allianz nicht überraschend kamen und somit durchaus einkalkuliert waren. Diese „Sturm-Aktion“ wäre einfach zu verhindern gewesen.

Medien, Twitter, Facebook & co., demokratische Politiker sowie viele republikanische Politiker haben einmal mehr oder auch erstmalig gezeigt, wo sie stehen. Die „U-Boote“ sind alle aufgetaucht, aber vor allem die Maske ist nun komplett von allen selbst heruntergerissen worden. Viele Menschen erkennen das dort auch, nicht alle, aber noch mehr, als zuvor. Ich denke, das ist der primäre Grund gewesen, es zuzulassen, die Trump-Allianz dürfte vorher schon genau gewusst haben, wer wo steht. Es muss aber die Öffentlichkeit sehen.

Es gibt einige Indizien, dass die gestrigen Ereignisse absolut auch zum Plan gehören. Manch ein Beobachter kommentiert die Vorkommnisse auch richtig, dass alles nur surreal wirkte, wenn man besonders die teilnehmenden Figuren betrachtete. Ich bleibe bei der Aussage: „Welcome to the show!“

Stellen Sie sich darauf ein, dass nun die Gefolgsleute des Tiefen Staates völlig abdrehen werden, nicht nur in den USA – auch hier. Das kann schon in zwei Wochen deutliche Folgen haben. Die nächsten drei Monate dürften für uns alle eine sehr anspruchsvolle Zeit werden, mehr dazu in meinem kommenden kostenlosen Denkbrief, es dient aber einem guten Zweck, denn es wird viele Menschen endlich dazu bringen, zu sagen: „Stop! So nicht!“

 Ich bin gerade bei dem Artikel in meinem Infobrief Zeitprognosen zu den Prognosen für 2021 und es gibt große Übereinstimmung von vielen Quellen zu genau dieser o.g. Aussage. Es wird sich etwas tun...

Es gibt bezüglich Trump und Biden aber auch die Möglichkeit, dass es ganz anders kommen könnte. Eine hochspannende Botschaft zu Trump vs. Biden hat Egon Fischer gestern Abend erhalten.

„Weder Biden noch Trump wird Präsident. Die Natur wird es regeln.

Dann tauchte plötzlich ein Bild, in dem ein Vulkan ausbricht.

Trump wird etwas Ähnliches wie ein Präsident.“

Warten wir einmal ab, der Vulkanausbruch könnte gut ein Symbol sein und muss keinesfalls ein echter werden. Es kann aber sehr gut sein, dass etwas völlig Unerwartetes kommen wird, das alles über den Haufen wirft. Naturkatastrophen sind häufig Reaktionen der Erde auf den Gemütszustand der Menschen – und dieser ist in den USA gerade auf 180.

Eines ist aber auch mittlerweile recht wahrscheinlich: wer auch immer als Präsident vereidigt würde, eine große zweistellige Millionenanzahl von US-Amerikanern wäre damit nicht einverstanden und würde sich betrogen fühlen – die einen zu recht, die anderen zu unrecht. Viele von ihnen sind aber jeweils bewaffnet und das Ganze würde vermutlich ziemlich blutig werden. Eventuell wird deshalb von oben auch eingegriffen.

Warten wir es ab, aber die nächsten Wochen werden vermutlich nicht so verlaufen, wie viele das glauben.

Freitag, 20. November 2020

DenkANSTOSS Solo - Das Drehbuch für die nächsten Monate

Wir sind nun in dem vorhergesagten kritischen Zeitraum und nicht wenige sind frustriert, dass zu wenig passiert, das "Falsche" passiert, die "Bösen" doch zu gewinnen scheinen, uvm.. Es kristallisiert sich aber heraus, dass das ganze Geschehen einem Drehbuch zu folgen scheint, dessen Struktur aus guten Gründen vorgegeben ist. Hintergrund dabei ist, dass es am Ende um uns geht, um jeden einzelnen Menschen, der eine Entscheidung darüber treffen muss, welchen Weg er gehen wird, welche Werte er hat. Wir haben immer eine gewisse Wahl, nicht jeder hört das aber gerne, dass er auch eine Eigenverantwortung besitzt. 

Der Tiefe Staat plant, uns unseren Besitz komplett zu nehmen. Das ist nicht in Ordnung und wird am Ende auch nicht geschehen, aber auch dieser Plan hat eine lehrreiche Funktion für die Menschen. Es wird diesmal wohl immer Mittel und Wege geben, sich bestimmten Zwängen zu entziehen, die aber dann auch einmal mit einem vorübergehenden Verzicht einhergehen werden.Die Aussichten generell sind in absehbarer Zeit hervorragend, vermutlich wird sich bereits in weniger als 12 Monaten besonders im D-A-CH-Bereich schon Einiges tun. 

Wer allerdings meint, gegen das System zu sein, gleichzeitg aber alle Vorteile des Systems auch nutzen zu können, dürfte ent-täuscht werden. Wer den großen Sinn hinter dem Drehbuch und allem, was aktuell geschieht, verstanden hat, kann eigentlich jetzt schon frei sein, ohne auf externe Ereignisse zu warten, die aber auch sehr bald geschehen werden. Sie hätten schon passieren können, aber zu viele Menschen waren noch nicht bereit dazu. Auch hier wird aber jetzt wohl sehr zeitnah Abhilfe in Form von weiteren Anstößen gegeben werden. Wichtig ist es, auf das Positive zu fokussieren, denn das wird dadurch durch geistige Gesetzmäßigkeiten auch gestärkt. Umgekehrt befördert der Fokus auf das Negative leider auch dieses.

Mehr dazu und natürlich auch zur aktuellen Weltlage in meinem kostenlosen Online-Magazin „Denkbrief“, das ca. alle 14 Tage erscheint.

Das Video wurde auf Youtube zensiert wg. "medizinischer Fehlinformationen". Kein Kommentar... Es wurde offenbar zu häufig in zu kurzem Zeitraum angeklickt. Deshalb nun hier die Alternative auf Bitchute - das eingebettete Video kommt von mir, wird demnächst verfügbar sein - der u.g. Link zeigt es von einem anderen, der es auch hochgeladen hat.

 

Samstag, 14. November 2020

DENKanstoss ++ Das aktuelle Weltgeschehen mit Peter Denk und Manuel C Mittas ++ 11 2020

 Unser November DENKanstoss mit folgenden Themen: 

1. US Wahlen und der Wahlbetrug! 

2. Terroranschlag Wien einen Tag vor Lockdown? 

3. Anti-Terrorgesetze in Österreich 

4. EU plant totales Überwachungsprogramm 

5. Österreich: Bundesheer rät, für Ernstfall Vorräte anzuschaffen! 

6. Der C-Impfstoff 

7. Demos in Europa bzw das Framing und die Vorfälle in Leipzig 

8. Bevölkerungsschutzgesetz in Deutschland 

9. Ein kleiner Ausblick auf 2021 

 Mehr dazu und natürlich auch zur aktuellen Weltlage in meinem kostenlosen Online-Magazin „Denkbrief“, das ca. alle 14 Tage erscheint.