Montag, 16. September 2019

Klimawandel - meine Antwort an Mathias Broeckers


Mathias Broeckers ist ein eigentlich von mir sehr geschätzter Buchautor und Analyst, der beispielsweise viel zur Aufklärung von 9/11 beigetragen hat. Im Bereich des menschengemachten Klimawandels scheint seine Objektivität aber deutlich getrübt zu sein, was ev. an seiner politischen Ausrichtung hängen mag. Er hat in mehreren Artikeln den Mainstream verteidigt, was ihm natürlich Gegenwind einbrachte, bei dem er nun auch etwas genervt reagiert. Ich habe auch einen Kommentar dazu geschrieben, den ich nun zusätzlich an dieser Stelle veröffentliche.

Sehr geehrter Herr Broeckers,

ich schätze Ihre Analysen und Bücher schon seit langer Zeit, aber in diesem Bereich scheint Ihre Objektivität deutlich getrübt zu sein. Etwas bestürzt war ich darüber, dass Sie bei dem ersten Artikel zu dem Beleidigungsverfahren den Kläger zu diskreditieren versuchten. Das ist ein typisches Vorgehen in den Massenmedien, wenn man keine anderen Argumente hat und Ihnen eigentlich unwürdig.

Ja, Sie haben recht, es ging hier um eine Beleidigung, trotzdem konnte oder wollte der Beklagte keinen Nachweis für die Richtigkeit seiner Kurve beibringen - was ihm dann auch finanziell teuer zu stehen kam.

Diese Kurve ist lange widerlegt, es gab in geschichtlicher Zeit bereits deutlich wärmere Perioden. Beispielsweise der Name "Grönland", in englisch "Greenland=Grünland" zeigt schon, dass dieses Gebiet früher fast eisfrei war.

Ich bin Ingenieur und befasse mich auch mit der Weltraumfahrt. Die Sonden der NASA haben bei vielen Planeten und deren Monden in den letzten 30 Jahren eine erhebliche Erwärmung festgestellt. Dafür gibt es eine klar auf der Hand liegende Erklärung für den Grund: die Sonne! Aber hier auf der Erde soll natürlich das CO2 verantwortlich sein.

Ich habe nach Gegenargumenten bei den Klima-Propheten dazu gesucht, das einzige was ich fand, war, dass es aber doch wissenschaftlich noch nicht nachgewiesen wäre, dass die Sonne einen Einfluss auf die Temperatur der Erde hat. Ach was...

Mittlerweile wurde die "Klimaerwärmung" ja in "Klimawandel" umgetauft, da sich danach die Erwärmung auf der Erde erst einmal eine Auszeit gegönnt hatte. Da passte das alte Narrativ nicht mehr so richtig.

Nicht von ungefähr wurde die ganze Klimawandelthematik wie eine Religion aufgebaut. Kritiker sind "Klimaleugner" = Ketzer und dürfen keinesfalls mehr angehört werden. Eine faire Diskussion darf nicht stattfinden, da die Befürworter dann schnell in der Defensive sind. Deswegen stellen sie sich auch meist nicht einer Diskussion (siehe Oliver Jahnich: "Olli will reden".

Es wird mit unverrückbaren Dogmen gearbeitet, die aber nachweislich Fake sind. Besonders schön sind hier die angeblichen 97% der Wissenschaftler (seit Kurzem sogar 99%), die den menschengemachten Kimawandel als real ansehen. Man fragt 100 Wissenschaftler an, es antworten nur 10 und von denen bejahen 9 die Aussage. So komme ich dann auf 90%...
In letzter Zeit melden sich aber immer mehr sehr renommierte Wissenschaftler, die das krasse Gegenteil aussagen.
- Patrick Frank, Professor an der University of Stanford
- Klimatologe Prof. Kirstein
- Die World Meteorological Organisation (WMO)
- Dr. Roy Spencer von der University of Alabama
uvm. (das waren nur die Stimmen der letzten Wochen)

Es gab natürlich auch noch die Erklärung von 31.000 Wissenschaftlern gegen den menschengemachten Klimawandel.

Eine Reihe von Daten in diesem Bereich der Klimareligion wurden sehr wohl auch bereits gerichtlich als falsch identifiziert. Es wurde nachweislich manipuliert. Informieren Sie sich einmal bitte unter dem Begriff "Climategate".

Ich könnte jetzt noch viele weitere Argumente schreiben, viele sind aber auch schon in anderen Kommentaren genannt worden. Extrem bedenklich finde ich es aber, dass wir nun offenen Auges immer stärker in einen Klimafaschismus gleiten, der alles dem "bösen" CO2 unterordnet. Wenn Frauen ernsthaft aussagen, sie möchten keine Kinder mehr bekommen, weil diese ja so viel CO2 erzeugen würden oder deswegen Abtreibungen gepriesen werden, dann ist der nächste Schritt, Menschen vielleicht auch direkt zu entfernen - um "die Erde zu retten". Denken Sie einmal darüber nach.. Das alles passiert natürlich nicht rein zufällig genau so, aber das würde jetzt zu weit führen.

Ich bin übrigens wie Sie auch ein großer Verfechter des Umweltschutzes, dieser hat aber mit dem "Klimaschutz" nichts zu tun, das krasse Gegenteil ist der Fall. Da gibt es natürlich die vielfältig umweltbelastenden Windräder, aber auch große Monokulturen für Biosprit und- gas. Nicht zuletzt eine große dreistellige Anzahl von neuen Staudammprojekten weltweit, die dann massiv "im Dienste der guten Sache" Natur zerstören. Ich empfehle dazu den schon etwas älteren Film "Climate Crimes", der gar nicht die Frage behandelt, ob es einen menschengemachten Klimawandel gibt, sondern nur die Folgen der Maßnahmen dagegen aufzeigt.

Wir nähern uns wegen des Klimawahnsinns aktuell mit großen Schritten in Deutschland einem längeren Blackout an, der dann halb Europa mit in den Abgrund ziehen wird. Als Ingenieur der Elektrotechnik stehen mir alle Haare zu Berge bei der Energiepolitik der Bundesregierung. Und ich bin wirklich kein Freund von Atomkraft, aber so kann man nicht aussteigen. Im Januar und im Juni war es schon kurz vor knapp und nun will man auch noch die grundlastfähigen Kohlekraftwerke abschalten. Letztendlich haben uns nur die alten französischen Atomkraftwerke da den Hintern gerettet, das aber zu horrenden Preisen.
Wenn Sie mir nicht glauben dann reden Sie mal mit den Mitarbeitern der Leitzentralen, die für die Stabilität des Netzes zuständig sind. Und das alles wegen einer Religion, die ganz andere Ziele verfolgt, als auch die meisten ihrer Verfechter überhaupt wissen.

Im Übrigen müsste die Erde schon jetzt ganz anders aussehen, wenn Al Gore (der damit übrigens steinreich wurde) recht behalten hätte. Wenn Medienmaschine, Politik und instrumentalisierte "streikende Kinder" alle an einem Strang ziehen (aus welchen Zeiten kenne ich das hier in Deutschland nur?), dann sollte das einen doch schon einmal wenigstens etwas misstrauisch werden lassen. Zu meiner Zeit haben wir noch gegen die Regierungspolitik protestiert und das nach der Schule... (NATO-Doppelbeschluss, Startbahn West, Gorleben, etc..)

Hochachtungsvoll P. Denk




Montag, 19. August 2019

DENKanstoss // August 2019 // Das aktuelle Weltgeschehen mit Peter Denk

Der Denkanstoss im August ist erschienen. Wir gehen natürlich ausführlich auf die Vorgänge in den USA mit Epstein ein, die Shootings von El Paso und Dayton werden behandelt und die Hintergründe dazu. Natürlich werfen wir auch einen Blick auf Deutschland und Europa. Am Ende kommt dann "Neues aus dem Weltraum", hier haben sich auch sehr interessante Entwicklungen gezeigt.



Montag, 22. Juli 2019

DENKanstoss - Juli 2019 // Das aktuelle Weltgeschehen mit Peter Denk vdL, AKK, Epstein, Neues aus dem Weltraum uvm.

Der monatliche DENKanstoss mit Peter Denk und Manuel 
Die Themen u.a.: 
  • USA werfen Türkei aus dem F35 Jetprogramm 
  • EU´s neue starke und korrupte Frauen? 
  • Die Affäre Epstein 
  • US Senatoren bestätigen UFO Existenz bzw auch Regierungsprogramme und einiges mehr.


Montag, 15. Juli 2019

Nuoviso gesperrt – der neueste Schlag eines sterbenden Systems (Update)

...siehe auch das Update am Ende...

Einer der bekanntesten und renommiertesten alternativen Internetkanäle mit 170.000 Abonnenten wurde ohne Angabe von Gründen von einer Minute auf die andere gelöscht. Da ich schon mehrfach bei Nuoviso.tv zu Gast war und Frank Höfer mit seinem Team persönlich kenne, war ich natürlich umso mehr geschockt – aber nicht wirklich überrascht. Frank hat es in seiner Stellungnahme auch angedeutet, dass sie mit so etwas irgendwann gerechnet hatten. Sie haben vorgesorgt und alle Videos sind auf der Seite Nuoviso.tv weiterhin online, auch gibt es auf Youtube einen neuen Ersatzkanal, aber es stellt sich natürlich die Frage, wie lange dieser existieren wird?

Schon länger wurde alternativen Kanälen von Youtube bzw. Google das Leben schwer gemacht, denn Geld durch Werbung wurde diesen schon länger vorenthalten und die Klickzahlen werden nachweislich nach unten manipuliert.

Es wurden mit Google, Youtube, Facebook, Twitter & co. große Internetimperien geschaffen, die ihre Leistungen kostenlos anbieten. Die Menschen sind leider deshalb kaum bereit, für Inhalte im Internet etwas zu bezahlen. Es gibt aber den berühmten Ausspruch: „There is no free lunch“, zumindest nicht bei kommerziellen großen Unternehmen. Die Werbung reicht nicht aus, die immensen Kosten zu decken, schon gar nicht am Anfang. Es ist bei ein wenig Recherche gut nachweisbar, dass Google, Facebook & co. von Anfang an von Geheimdiensten unter die Fittiche genommen wurden. Ein Grund dafür war die Überwachung der Menschen, nun sehen wir den zweiten Grund. Es sind Privatunternehmen und deshalb können sie bestimmen, was sie zulassen und was nicht.

Google hat seine Richtlinien verändert, immer mehr alternative Webseiten werden dort nicht mehr gelistet, in den USA geht es momentan beispielsweise allen Seiten für alternative Heilverfahren an den Kragen. Alles, was nicht Mainstream ist, kommt jetzt unter Beschuss. Die Google-Tochter Youtube hat auch solche Kanäle gelöscht, der Volkslehrer in Deutschland ist ein weiteres Beispiel. Epochtimes wurde von heute auf morgen aus Facebook verbannt und diese Liste können wir endlos fortführen. Es ist zu erwarten, dass wir bis Ende des Jahres in den großen Plattformen nur noch Mainstream finden werden, genau wie aktuell in den Massenmedien.

Das verwundert aber wenig, denn sie hängen beide am Tiefen Staat und dort versucht dieser natürlich alles, um die Gegenseite und nun jegliche Kritiker mundtot zu machen.

Der einzige Hoffnungsschimmer wäre hier noch die US-Regierung unter Trump, der natürlich auch ein Opfer dieser Aktionen ist. Wie ein Video mit einer Google-Managerin zeigt, das natürlich schärfstens immer wieder gelöscht wird, sobald es auftaucht – auch bei der Youtube-Konkurrenz Vimeo – will Google eine Wiederwahl Trumps 2020 mit allen Mitteln verhindern. Diese Unternehmen könnten aufgrund ihrer Marktmacht aber kartellrechtlich zerschlagen werden und erste Anstrengungen in diese Richtung werden erkennbar.

Ich sehe es allerdings auch so, dass man mit dieser massiven Zensur jeglicher unliebsamen Meinung sein eigenes Grab gräbt. Die Massenmedien bekommen es schon länger zu spüren, die Auflagen, Zuschauer- oder Klickzahlen deren Onlineportale kennen seit längerer Zeit nur noch eine Richtung: streng nach unten. Politik, Massenmedien und nun auch die großen Internetkonzerne haben ihre rechtsstaatliche Maske vollends fallen gelassen und heraus blickt nun die hässliche Fratze totalitärer Systeme.

Das Problem ist aber, dass diese jetzt jeder auch sehen kann. Damit haben sie eigentlich bereits verloren, es ist ein verzweifelter Schritt, der Panik durchblicken lässt. Man muss immer wieder Mahatma Gandhi zitieren, denn auch bei den alternativen Medien kann man gut die verschiedenen Stufen des Vorgehens des Systems beobachten:


„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann … gewinnst du.“

Wir sind nun vollends in der Stufe des Bekämpfens angekommen, was aber nichts anderes heißt, dass der Einfluss der alternativen Medien zu groß wurde. Zensur schafft gerade Aufmerksamkeit für die „verbotenen“ Inhalte. Der nächste Schritt, den wir aus totalitären Systemen kennen, nimmt auch bereits Fahrt auf, nämlich die Einschüchterung und Drangsalierung der Andersdenkenden. In Deutschland wird schnell der Staatsschutz oder die AntiFa geschickt, was dann durchaus auch physische Schäden an Sachen oder gar an Leib und vermutlich bald auch Leben haben kann. Nur ein falscher „Like“ in Facebook kann eine Hausdurchsuchung oder auch Strafen von 1500 Euro oder mehr zur Folge haben. „Hassrede“ oder „Fake News“ sind die weit gefassten Begriffe, mit denen man hier agiert.
Jeder, der diesem System aber jetzt noch dient, wird sich nicht der Verantwortung für seine Taten entziehen können. Die Geschichte reimt sich wieder einmal, aber es wird nichts in diesem Universum vergessen und muss irgendwann ausgeglichen werden. Aufgrund der aktuellen Beschleunigung der Zeit kommt dieser Ausgleich unter Umständen sehr schnell... Dieses als Warnung an diejenigen, die diesem System gerne oder auch nur noch wieder besseres Wissen helfen.

Ich bin mir aber sicher, dass wir hier das Rückzugsgefecht eines sterbenden Systems sehen, das in einer Führerbunkermentalität wild um sich schlägt. Die Betroffenen erleiden natürlich schmerzlichen Schaden, aber sie sind die Märtyrer der neuen Zeit, die bald anbrechen wird. Wenn man sich die Äußerungen so mancher Politiker oder Vertreter der Massenmedien so ansieht, wird die Absurdität vollends auf die Spitze getrieben. Damit diskreditieren diese sich aber bei jedem einigermaßen normal denkenden Menschen selbst und damit können sie dann auch niemanden mehr für ihr Scheitern verantwortlich machen.

Auch Google, Facebook & co. werden nun schnell bemerken, dass sie mit ihrer „Führung“ der Kunden sehr schnell in einen Abwärtssog geraten werden. Im Internet ist die Alternative nämlich nur einen Klick entfernt und es gibt immer mehr Länder, in denen der Tiefe Staat seinen Einfluss verliert oder bereits verloren hat. Der nächste Schritt wäre dann noch die komplette Zensur mit Deep-Packet-Filterung, aber ich glaube nicht, dass ihnen dafür noch die Zeit bleiben wird.

Ich möchte an Sie appellieren, unterstützen Sie alternative Medien direkt und auch nicht nur mit einer einmaligen Spende von ein paar Euro. Um wieder auf Nuoviso zurückzukommen, deren hervorragende Arbeit – auch handwerklich gesehen – kostet Aufwand und Geld, was die Menschen auch nicht nebenbei einmal machen können. Die Kosten für Server und Bandbreite sind gerade bei Videos nicht gerade gering, von daher müssen sie dauerhaft unterstützt werden.

Wenn Google zensiert, werden auch alternative Plattformen wie bachheimer.com immer wichtiger, die in vielen wichtigen Informationsbereichen Nachrichten und die Links auf die Seiten aggregieren, um informiert zu bleiben. Auch kleinere Plattformen wie sternenlichter2.blogspot.com leisten diesen Dienst und werden umso wertvoller. Ich kenne sowohl bei Nuoviso, bei bachheimer.com als auch bei Sternenlichter die Produzenten persönlich und niemand von diesen verdient sich eine goldene Nase, im Gegenteil, das ist ein Job, den viele andere zu diesen Konditionen nie machen würden. Das gilt natürlich auch für viele andere alternative Plattformen, überall ist ein großer Enthusiasmus Triebfeder für deren umfangreiche Arbeit. Aber die wenigsten sind leider Millionärssöhne oder -töchter und das Geld zum Leben und für die Infrastruktur muss irgendwie aufgebracht werden.

Je mehr Menschen die alternativen Medien nun auch wirklich tatkräftig unterstützen, desto eher werden sie auch gewinnen. Gehen Sie von den großen korrupten Anbietern weg, unterstützen Sie kleinere und reden Sie auch überall darüber. Hier kann jeder etwas tun, sich gegen den tiefen Staat und seine Büttel zu stemmen. Wir alle sind „Q“, wie man dort immer wieder lesen kann. In einem meiner letzten Denkbriefe schrieb ich Folgendes:

Zum Abschluss noch ein passendes Zitat des Dalai Lama:

Falls Du glaubst,
dass Du zu klein bist,
um etwas zu bewirken,
dann versuche mal zu schlafen,
wenn eine Mücke im Raum ist!“

Wir sind schon ziemlich viele Mücken für die Eliten – die immer schärferen Zensurmaßnahmen im Internet zeigen dieses jetzt deutlich an.

UPDATE: 15.7.19, 23:00 Uhr

Der Druck hat Wirkung gezeigt, auch der originale Kanal von Nuoviso ist jetzt wieder online. Man kann gut erkennen, dass wir also schon Möglicbkeiten haben, Dinge zu verändern. Umso mehr zeigt es die Richtigkeit der o.g. Aussage des Dalai Lama. Allerdings gibt es die vielen anderen Kanäle und Videos, die weiterhin gelöscht sind, von Facebook ganz zu schweigen. Aber deren Macht ist definitiv nicht mehr unbegrenzt, eine zu große öffentliche Gegenmeinung lässt sie zurückweichen. Wir alle sind "Q"!

Mögliche Alternativen für große Dienstleister:

Facebook - vk.com
Google - startpage.com
WhatsApp - Telegram
Youtube - Vimeo 

Es gibt in allen Fällen natürlich noch andere gute Alternativen, die nur "einen Click" entfernt sind.


Sonntag, 23. Juni 2019

DENKanstoss - Das aktuelle Weltgeschehen mit Peter Denk und Manuel // Juni 2019

Es gibt wieder einen neuen Denkanstoss. Natürlich geht es über die aktuellen Vorgänge rund um den Iran und die Hintergründe dazu, aber auch zu den aktuellen Hintergründen der Entwicklungen in Deutschland und den voraussichtlich geplanten Ereignissen, die daraus resultieren sollen.  
Neues aus dem Weltraum ist wieder ein Thema und hier geht es u.a. um eine geheime getarnte Raumstation, die seit den Achtzigerjahren bereits betrieben werden soll.



Montag, 10. Juni 2019

Das E.T. - Paradoxon - Peter Denk im Gespräch mit Robert Stein

Die Fortsetzung zum Trump-Interview ist jetzt auch online. Hier gehen wir intensiv der Frage nach, warum das Thema ETs und UFOs besonders in Deutschland derartig lächerlich gemacht wird.

Kaum ein Thema ist besonders in Deutschland in „ernsthaften“ Kreisen so verrufen, wie Aliens und UFOs. Vielfach ist der Ruf schnell zerstört, wenn man nur mit Menschen oder Institutionen zu eng zusammenarbeitet, die sich auch diesem Thema widmen. Woran liegt das? Tatsächlich ist das in immer mehr anderen Ländern ganz anders und hochaktuell geben sogar offizielle Statements von dem US Militär oder Aussagen von mehreren Präsidenten wie auch definitiv authentische Dokumente zu Protokoll, dass man diese Phänomene ernst nimmt.

Viele der ET-Leugner wissen nicht einmal, was momentan in offenen Projekten der Wissenschaft oder auch am CERN halboffiziell erforscht wird. Dann sieht man nämlich sehr schnell, dass viele als Science Fiction oder Unsinn abgetane Technologien bereits sehr ernsthaft erforscht werden oder sogar realisiert sind. Schwarze Projekte sind dem normalerweise Jahrzehnte voraus und vieles von dem, was Wistleblower und Insider über die dortigen Möglichkeiten und auch außerirdische Spezies berichtet haben, ist zunehmend physikalisch nachvollziehbar und belegbar. Manche Menschen wollen ihr Weltbild einfach nicht verändern, es zeigt sich aber, dass eine Art Aufdeckungsprozess in Gang gekommen ist, der sie dazu zwingen wird. Schon länger wurde über Hollywood einiges der Wahrheit gezeigt, nun kommen aber nach einer Vielzahl von Wistleblowern auch offizielle Statments und Dokumente heraus, welche deren Aussagen belegen und es ist zu erwarten, dass in diesem Prozess demnächst weitere, teilweise dann sogar spektakuläre Schritte durchgeführt werden. 


Donnerstag, 6. Juni 2019

Mein neues Interview bei Robert Stein von steinzeit.tv: Trump und der Konflikt im Hintergrund

Ich habe mit Robert Stein wieder über die aktuelle Weltpoltik und dort insbesondere über Donald Trump und den alles bestimmenden Konflikt im Hintergrund gesprochen. Es wurden viele Themen gestreift und es zeigt sich, dass wir in einer sehr besonderen Zeit angekommen sind.

Der Kampf des Donald Trump und seiner Allianz gegen den tiefen Staat läuft nun seit über zwei Jahren, leider sitzen einschlägige Gestalten wie Hillary Clinton aber immer noch nicht hinter Gitter. Der Prozess der Austrocknung des Sumpfes gestaltet sich scheinbar durchaus langwieriger, als erwartet. Wie ist in dem Zusammenhang die Eskalation mit dem Iran zu bewerten? Warum werden die Neocons nicht gestoppt? 

Der Iran ist noch ein letzter Trumpf des tiefen Staates, weswegen dort nun wohl aufgeräumt werden soll. Es gibt aber auch innenpolitische Veränderungen in den USA und nach der Freigabe des Mueller-Reports deutet sich dort nun endlich Aktivität an, Anklagen gegen den tiefen Staat und seine Marionetten offen zu erheben. 

Man kann viele Ereignisse und Handlungsweisen nur verstehen, wenn man diesen Konflikt im Hintergrund kennt und einbezieht. Auch in Europa zeigen sich mit Aktionen wie die Klimaschutz-Kampagne mit Greta als Symbolfigur, der Panik über den Zustand der EU oder auch Anschläge wie der auf Notre-Dame, dass dieser Konflikt hier ebenfalls ausgefochten wird und wo die Fronten liegen. Nicht umsonst strebt Donald Trump zudem offen Veränderungen bei den Weltraumstreitkräften an, denn auch dieses Thema spielt eine sehr wichtige Rolle bei den aktuellen Vorgängen auf dieser Welt. Man kann diese Dinge nicht alle separat betrachten, sonst wird das große Bild nicht sichtbar werden.




Webseite: https://www.krisenrat.info
Kostenloser Denkbrief: https://www.krisenrat.info/newsletter.html
Das Mars-Geheimnis: https://www.krisenrat.info/marsgeheimnis.html