Mittwoch, 11. Februar 2015

Hüte Dich vor den Iden des März 2015



Idus Martii, die Iden des März werden gerne als ein Begriff für ein drohendes Unheil verwendet. Es könnte sein, dass diese Warnung für den März 2015 mehr als passend sein könnte. Immer mehr Hinweise deuten daraufhin.

Der Begriff kommt aus dem alten Rom und bezieht sich ursprünglich auf die Ermordung Julius Caesars, die am 15. März 44 geschah. Caesar soll von Titus Vestricius Spurinna kurz Zeit vorher mit den Worten „Cave Idus Martias – Hüte Dich vor den Iden des März” gewarnt worden sein. Eine Reihe unterschiedlichster und teilweise auch sehr guter Quellen sehen den März 2015 als einen kritischen Zeitraum (mehr darüber finden Sie hier). Da eine Reihe dieser Quellen bereits in der Vergangenheit sehr gut lagen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es auch diesmal erneut so sein könnte. Die spannende Frage ist natürlich, was im März passieren wird?

Ich bin mir sicher, dass es im März einen oder mehrere “Einschläge” geben dürfte. Diese Einschläge sind bezogen auf einen bestimmten Status Quo, der nicht mehr gehalten werden kann. In welchem Bereich wird das sein?

Leider kann ich Ihnen das auch nicht mit Bestimmtheit sagen, allerdings drängen sich verschiedene Themen auf, die aktuell immer mehr eskalieren. Da ist zunächst natürlich der Konflikt in der Ukraine und damit die Auseinandersetzung zwischen Ost und West. Das ist für mich momentan der erste Kandidat für einschneidende Entwicklungen, zumal aus verschiedenen Richtungen auch ganz konkret der März für eine Veränderung der Lage benannt wird. Da ist beispielsweise der “Flurfunk” in Berlin, den Christoph Hörstel wie folgt beschreibt:

„In Berlin wird geredet, dass der Krieg im März in der Ukraine startet. Bis dahin hat Washington mit europäischer Hilfe genügend Material dorthin geschafft – und alle angrenzenden Länder und die Nato-Präsenz dort “hochgefahren”. Rechtzeitig scheitert der ganze Minsker Friedensmechanismus.“

Hörstel dürfte aufgrund seiner Vergangenheit als ARD-Korrespondent immer noch über gute Kontakte in Berlin verfügen. Friedensprozess hin oder her, solange die wirklichen Strippenzieher keinen Frieden möchten, wird der leider auch nicht kommen. Und diese Herrschaften sitzen leider bei den Verhandlungen nicht mit am Tisch.

Es mehren sich allerdings weiterhin die Hinweise darauf, dass uns bei der ganzen Ukrainekrise nach wie vor nur ganz großes Kino vorgespielt wird, wenn auch leider ein real sehr blutiges. Ich bleibe dabei, dass es den großen Dritten Weltkrieg 2015ff nicht geben wird. Allerdings könnte die Angst davor im März massiv gesteigert werden. Das würde durchaus eine direkte militärische Auseinandersetzung zwischen NATO und Russland beinhalten können, denn die Menschen sollen richtig Angst bekommen, um die nachfolgenden Aktionen innerlich mitzutragen. 
Eventuell zieht Putin in der ganzen Sache aber auch einen komplett unerwarteten Joker, der die USA auf völlig falschem Fuße treffen wird. Die USA sind an einer Stelle sehr verwundbar, das ist der US-Dollar und Putin hat gute Verbündete, die hier sehr hilfreich zur Seite stehen könnten.

Neben der Ukraine könnte natürlich auch in der Eurozone ein großer Knall erfolgen. Der GREXIT liegt ja förmlich in der Luft. Völlig andere Ereignisse, die momentan noch nicht auf dem Radar sind, sind im März ebenfalls möglich. Das geht von neuen großen Terroranschlägen über überraschende Entwicklungen im Nahen Osten (in dem sich auch einiges zusammenbraut) bis hin zu Schwarzen Schwänen im Finanzsystem.

Ich bin mir aber relativ sicher, dass die Ereignisse im März hauptsächlich dazu dienen werden, die Masse der Menschen in eine ganz bestimmte Richtung zu bewegen. Je nach Art und Heftigkeit der Ereignisse im März ist durchaus auch ein Crash des Finanzsystems mit der angekündigten mehrmonatigen Zeit des Chaos nicht ausgeschlossen. Von daher tun Sie gut daran, Ihre Vorbereitungen in diesem Februar abzuschließen. Es besteht die Möglichkeit einer sich entwickelnden unglaublichen Dynamik, die innerhalb kürzester Zeit dramatische Veränderungen mit sich bringen wird.

Wie immer ist aber die Wahrscheinlichkeit höher, dass sich die Dinge dann doch noch etwas länger hinziehen könnten. Wir reden hierbei aber definitiv nicht mehr über viele Jahre. 2015/2016/2017 werden in zukünftigen Geschichtsbüchern sehr viel Platz einnehmen. Die Zeit, in der immer noch viele Menschen in Mitteleuropa glauben, das alles würde sie ja sowieso nicht betreffen, dürfte bereits 2015 dem Ende entgegen gehen – vielleicht schon im kommenden März.

Von daher:

Cave Idus Martias – Hüte Dich vor den Iden des März”

Kommentare:

  1. Die Perestroika-Täuschung von Anatoliy Golitsyn auf deutsch!

    www.zeitdiagnose.de/images/anatolygolitzyn/Golitsyn_Perestroika.doc

    Wer also verstehen will, warum es zu dem prophezeiten Krieg kommen wird, der kann es sich jetzt bequem auf deutsch erklären lassen, und zwar nicht von irgendwem, sondern von einem ehemaligen KGB-Major höchstpersönlich. Aber Vorsicht, ein bisschen selber denken muss man dabei schon noch.
    Die sowjetische Langzeitstrategie ist der Hintergrund, vor dem die Fatima-Prophezeiung erst richtig verstanden werden kann. Genau diese Strategie war nämlich gemeint, als die Fatima-Seherin Lucia im Jahr 1990 schrieb:
    "Lasst Euch nicht täuschen durch die Ereignisse, die in Europa Platz greifen: Dies ist eine Täuschung! Russland wird nicht bekehrt werden, bis Russland die Geissel für alle Nationen wird. (...) Denn Russland wird den Westen überfallen, und mit Russland wird China in Asien einfallen. Meine Worte werden verdreht. Die Oberen in der Kirche und die Priester tun dies, um unsere Kinder zu verwirren und sie glauben zu machen, der Weltfriede sei gekommen, und die Bekehrung Russlands sei da. Dies ist nicht der Fall. Die Welt befindet sich in grosser Gefahr. Wenn die Welt nicht umkehrt, wird sie in einen schmerzlichen Krieg hineingestürzt werden. Die Wende in Osteuropa führt nicht zum Frieden!"
    Und ich sage es hiermit noch einmal ganz deutlich: Nur vor dem Hintergrund dieser Langzeitstrategie kann man das prophezeite Szenario verstehen und korrekt einordnen. Alle anderen Spekulationen von einer sogenannten "Einkreisung und Provokation Russlands" bis hin zum marxistischen Standpunkt "der Kapitalismus braucht einen Krieg um von seinen inneren Widersprüchen abzulenken" oder um "Geschäfte zu machen" führen zwangsläufig in die Irre!

    AntwortenLöschen
  2. „Die Marxisten im Osten liegen keinesfalls so zerstört am Boden, wie es die freimaurerischen Massenmedien im Westen einer völlig desinformierten Bevölkerung vorzutäuschen vermögen.
    Zur Illustration der Stärke, welche die Herrscher im Kreml auch nach der Perestrojka haben, möchte ich jetzt eine Hintergrundinformation des in Liechtenstein erscheinenden internationalen Nachrichtendienstes „CODE Nr.12/1990“ zitieren. In dieser Nummer ist unter anderem folgendes zu lesen:
    Auf den ersten Blick sieht es so aus, als ob der kommunistische Block auseinanderfalle. Aber in Wirklichkeit hat Rußland die vollständige Kontrolle über
    den Liberalismus-Prozeß und folgt genauestens den Anweisungen eines 1982 vom KGB erarbeiteten Planes, erarbeitet von Yuri Andropow und dem KGB.

    Einige der Schlüsselelemente in diesem Drehbuch sind:
    Die Sowjetunion täuscht eine wirtschaftlichen Zusammenbruch vor. Die Sowjetunion ist in Wahrheit viel stärker als es dem Westen weisgemacht wird. Die sowjetische Presse beklagt einen Mangel an Seife und Toilettenpapier, während der Kreml gleichzeitig alle 37 Tage ein neues Multi-Milliarden
    Dollar teures Atom-U-Boot aus Titanium baut, wie es sich das amerikanische Verteidigungsministerium nicht leisten kann. Rußland soll - so der Plan - den Kommunismus als tot erklären, den Kalten Krieg als beendet und eine neue Welle an Demokratie in der Sowjetunion und dem Ostblock entstehen lassen. Kommunistische Parteien im gesamten Ostblock sollen sich unschuldige Namen - zum Beispiel Sozialdemokraten - zulegen, reorganisiert werden, mit weniger bekannten Kommunisten an der Spitze. Auch soll die Geheimpolizei „öffentlich“ aufgelöst, in Wirklichkeit aber umgetauft, reorganisiert und fortgesetzt werden. Oppositionsgruppen soll erlaubt sein, sich auszudehnen, aber mit starker Infiltration von Kommunisten und der Geheimpolizei. Gefälschte Wahlen sollen mit starker Unterstützung der Medien abgehalten werden. Der Name Kommunismus wird aus dem Politgeschehen verschwinden und ein Name ähnlich wie demokratischer Sozialismus soll angenommen werden. Die Sowjets werden die spektakulärste Abrüstungskampagne, die die Welt gesehen hat, starten, mit großen „öffentlich“ vorgetragenen Konzessionen, mit Unterzeichnungen und Verträgen. Sodann sollen diese Verträge und alle früheren massiv gebrochen werden, während dies gleichzeitig geleugnet wird...

    Ein kürzlich veröffentlichter Bericht des Defense Intelligence Agency (DIA), des Nachrichtendienstes des amerikanischen Verteidigungsministeriums, stellt fest:
    Einige Hunderttausend sowjetische Militärberater sind noch in Kuba, Libyen, Vietnam, Angola, Äthiopien, Laos, Kambodscha, Indien, Afghanistan, Irak und in mindestens 14 Ländern in Afrika gemäß diesem Bericht stationiert.
    Der Bericht hält auch fest, daß die Sowjets 620 Nuklearbomber gegenüber 244 der USA besitzen. Die Sowjets produzieren im Jahr 45 neue Bomber und 700 neue Kampfflugzeuge. Die sowjetische Produktion von neuen Hochleistungs-Kampfpanzern, mit Granaten abweisender Panzerung, erreicht derzeit 3500 Stück im Jahr - zu dem Vorsprung von bereits 50.000 Panzern, den die Sowjets vor den USA haben.

    AntwortenLöschen
  3. VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN >>> selbst wenn sie wahr sein sollten > so kommt es auf "DAS SELBE PROBLEM RAUS" in bezug auf PUTIN - dass er KEIN ERLÖSER ist und auch KEIN FRIEDENSBRINGER oder ERRETTER sondern er ist dann auch nur einer der SCHERGEN des SYSTEMS - aber wie gesagt "FALLS DIE VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN SO ÜBERHAUPT STIMMEN SOLLTEN ! (ich meide sie weil da gibt es mehrere gefahren; man wird stark manipuliert zum negativen "unterschwellig" ohne es zu merken ! ablenkung durch schuldzuweisungen...

    Viele welches dieses ganze perfide Spiel des Westens langsam durchschauen, glauben Russland und China wären ein Gegengewicht, welches den Zielen der Hochfinanz irgendwie entgegenwirkt, diese etwas besser informierten nennen die Anderen gerne auch´´ Schafe´´.

    Dass diese Staaten in irgendeiner Weise, der Versklavung der Massen durch die neue Weltordnung Einhalt gebieten können und auch werden ist die Hoffnung vieler.

    Da die Elite aber schon immer darauf spezialisiert war falsche Paradigmen zu setzen und daraus Konflikte entstehen zu lassen, ist dem leider nicht so.
    Nichts hiervon ist zufällig, jeder der mit der wahren Geschichte vertraut ist, weiß nunmehr dass die Hochfinanz nicht erst seit gestern an der Macht ist.

    Leider können sich oft auch oft die scharfsinnigsten Beobachter nicht vorstellen wie tief bereits die Kontrolle fortgeschritten ist
    Die Spannungen im Ost /West sind ein genau ausgeklügeltes Theater.
    Die Unstimmigkeiten zwischen dem Westen und dem Osten, zwischen den USA / Europa auf einer Seite und Russland / China auf der andern Seite, mögen oberflächlich gesehen und in bestimmen Bereichen wahr erscheinen.

    Diese Machtblöcke mögen sich kulturell und auch wirtschaftlich feindlich darstellend gegenüberstehen, aber in den Dingen auf die es ankommt, sind die gleichen Kräfte am Werk.

    Die Weltgeschichte ist seit fast einhundert Jahren vergleichbar mit einem Menschen der zwar zwei Arme und zwei Hände hat, aber nur einen Willen und dieser Wille ist eben die Hochfinanz und die Körperteile sind der Westen und der Osten.

    "Ein Mensch kann für einen anderen zum Unglück werden und ihm nur Pech bringen. Umgekehrt hat jener Erfolg, der heiter und frohen Herzens den Mitmenschen begegnet, ihnen Gutes wünscht und seine Arbeit guten Mutes verrichtet. Wer lachen kann, hat es leichter im Leben. Wer trübsinnig ist, zieht das Unglück an."

    Gruß an Alle!!!

    AntwortenLöschen
  4. SCHIRINOVSKIJ WILL DEUTSCHLAND PLATT BOMBEN !AUFWACHEN!
    Wladimir Wolfowitsch Schirinowski - Duma-Abgeordneter, Chef der LDPR, Präsidentschaftskandidat

    "Wir hätten Paris verbrennen sollen. Warum Berlin stürmen ? ... Einfach ganz Deutschland bombardieren ! Von russischen Flugplätzen aus ganz Deutschland bombardieren ... dass nichts übrig bleibt, kein einziger Stein ... kein einziger Deutscher. ... Dann ist (unser) Land ein Sieger." „confused“-Emoticon
    Daher spricht sich Schirinowski für eine vollständige Zerstörung Deutschlands und Brandstiftung Frankreichs aus ...
    SCHIRINOVSKIJ WILL DEUTSCHLAND PLATT BOMBEN !AUFWACHEN!
    https://www.youtube.com/watch?v=pBVfJRS2HLY
    # als ob er die vorhersagen von alois irlmaier gelesen hätte !!! genau das szenario beschreibt irlmaier für den 3. weltkrieg u.a. mit deutschland und frankreich - der angriff von russland aus ... und viele glauben putin / der kreml (schirinowski und co.) würden den frieden nach westen bringen bzw. uns von obama, merkel und co. "befreien" „confused“-Emoticon mir fehlen zunehmend die worte weil mit "verstand" und "vernunft" hat das alles rein gar nichts mehr zu tun !!!
    dazu noch die aussagen von schirinowski dass man england mit einer atombombe angreifen solle und die drohung mit massenvernichtungswaffen / wetterwaffen gegen die usa und grob den rest der welt ... schirinowski ist kein "friedlicher mensch" soviel sollte wohl klar sein !




    Zitat: «Die russischen Soldaten werden ihre Stiefel noch im Indischen Ozean waschen.».

    http://www.aktuell.ru/russland/menschen/lange_biographie/wladimir_wolfowitsch_schirinowski_60.html

    AntwortenLöschen