Freitag, 7. Oktober 2016

Einen Schritt vor dem Dritten Weltkrieg?

In unseren Massenmedien wird momentan noch kaum darüber berichtet, aber in Syrien ist die Situation derartig eskaliert, dass wir momentan eine Krise von mindestens der Tragweite der Kubakrise 1962 haben. In Russland wird das ganz offen kommuniziert und man bereitet sich auf den Ernstfall vor, aktuell mit einer Zivilschutzübung, bei der 40 Millionen Menschen involviert sind. Sehr bald wird die Angst vor einem großen Krieg aber auch hier in aller Munde sein - und das ist kein Zufall.

Letztendlich schwelt der Konflikt zwischen USA/NATO und Russland schon länger, in Osteuropa gab es eine massive Aufrüstung der NATO, auf die Russland natürlich reagiert hat. In Syrien kam nun aber eine Eskalationsspirale in Gang, die als nächsten Schritt nun voraussichtlich eine direkte militärische Auseinandersetzung zwischen NATO und Russland befürchten lässt. Folgenden Weg haben wir in den letzten Tagen zurückgelegt:
  • Vereinbarung des Waffenstillstands in Syrien zwischen Washington und Moskau
  • Gezielter Angriff auf syrische Truppen durch die NATO, als „Versehen“ entschuldigt
  • Vermeintlicher Angriff auf einen UN-Hilfskonvoi (vermutlich False Flag) durch Syrien/Russland
  • Scheitern der Waffenstillstandsvereinbarung, Abbruch jeglicher Verhandlungen
  • Vermutlicher Angriff auf ein Lager mit „Militärberatern“ aus dem Westen durch Russland mit toten westlichen Soldaten / ev. Auch Angriff auf ein Kriegsschiff der Vereinigten Arabischen Emirate. (Beide Angriffe nicht final bestätigt)
  • Scharfe Auseinandersetzung bei der UN zwischen USA und Russland
  • Aussetzung des russisch-amerikanischen Plutonium-Managements- und Entsorgungsabkommen (PDMA) durch Moskau mit deutlichen Forderungen
  • Verhängung eines faktischenFlugverbotes über Syrien durch Russland
  • Bundeswehr Aufklärungs-Tornados in Incirlik bleiben jetzt aufgrund eines „technischen Problems“ amBoden
  • Der US-Army Chief of Staff Gen. Mark Milley drohte Russland in einer Rede und nannte einen Krieg fast unausweichlich.
Das ist der aktuelle Stand. Die Tatsache, dass alle Tornados der Luftwaffe in der Türkei urplötzlich wegen eines „technischen Problems“ nicht mehr einsatzfähig sein sollen, zeigt deutlich, dass man hier das Flugverbot der Russen wohl sehr ernst nimmt. Tatsache ist, dass Russland mit seinen dort stationierten S300/S400-Luftabwehrsystemen absolut dazu in der Lage ist, praktisch jedes unerwünschte Fluggerät abzuschießen. Sollten also die USA versuchen, trotzdem noch in der Luft zu operieren, könnten wird jeden Moment einen entsprechenden Zwischenfall erleben. Dann haben wir die erste offizielle militärische Auseinandersetzung zwischen den Großmächten. Das könnte theoretisch jetzt stündlich passieren.
Wladmir Putin hat im Rahmen der Aussetzung des Abkommens zur Vernichtung von Plutonium in seinen Bedingungen zur Wiederaufnahme auch sehr deutlich gemacht, dass nun ein Endpunkt erreicht wurde.
  1. Eine Verringerung der militärischen Infrastruktur und der Zahl der US-Soldaten, die auf dem Gebiet der NATO-Mitgliedsstaaten stationiert sind, die der Allianz nach dem 1. September 2000 beigetreten sind, auf das Niveau, auf dem sie sich befanden, als die ursprünglichen Vereinbarungen in Kraft traten.
  2. Die Beendigung der feindseligen Politik der USA gegenüber Russland, die durch Aufhebung des Magnitzky-Acts von 2012 und der Bedingungen des Ukraine Freedom Support Acts von 2014 erfolgen sollte, die direkt gegen Russland gerichtet waren.
  3. Die Aufhebung aller Sanktionen die die USA gegen bestimmte Subjekte der russischen Föderation, russische Bürger und rechtliche Körperschaften verhängt haben.
  4. Kompensation für alle Schäden, die Russland durch die Verhängung der Sanktionen erlitten hat.
  5. Die USA müssen zudem einen klaren Plan für die irreversible Plutonium-Entsorgung gemäß dem PMDA vorlegen.
Das sind deutliche Worte. Letztendlich wurde jetzt diese Eskalation heraufbeschworen, weil die USA in Syrien mit dem Rücken zur Wand stehen. Deren „Rebellen“, zu denen nachweislich auch Daesh (IS) gehört, dürften in wenigen Wochen aus Syrien vertrieben worden sein. Damit ist die USA gescheitert, in Syrien eine Marionette anstelle von Assad einzusetzen oder es wie den Irak und Libyen in einen „failed state“ zu verwandeln. Das wird Folgen für den gesamten Nahen Osten und auch den Rest der Welt haben. Wir stehen unmittelbar vor einer großen Veränderung der geopolitischen Weltordnung und eine bestimmte Gruppe in den USA sieht tatsächlich nur noch einen Krieg gegen Russland und ev. China als Ausweg, den Machtverlust zu verhindern. Das macht die Situation so gefährlich, denn diese Leute sind nicht mehr rational, ähnlich wie ein schwer verwundetes Raubtier könnten sie nur um sich schlagen. Diese Gruppierung, die unter „Neocons“, aber auch vor allem den Mächten des Establishments dahinter summiert werden können, haben immer wieder auch in der Vergangenheit deutlich gemacht, dass sie sich durchaus einen Krieg gegen Russland wünschen würden, der allerdings primär einmal mehr in Europa stattfinden sollte. Jeder, der momentan noch für Hillary Clinton und gegen Donald Trump ist, sollte wissen, dass Clinton in genau in dieser Gruppierung bestens integriert ist. Jeder, der für Clinton ist, ist für den Dritten Weltkrieg. Punkt.

Soweit die schlechten Nachrichten. Die erste gute Nachricht ist aber, dass auch in den USA und dort selbst beim Militär längst nicht alle diese Politik des gewollten Krieges mittragen. Nicht wenigen ist dort durchaus klar, was das bedeuten kann und dass es auch für die USA nicht wirklich gut sein wird. Deshalb ist zu hoffen, dass diese verrückten Kriegsplaner einfach nicht mehr die Möglichkeiten haben, tatsächlich ihre Pläne zu verwirklichen. Zudem gab es unter Obama einen beindruckenden Austausch von vielen militärischen Führern in den US-Streitkräften. Das war definitiv kein Zufall und es bleibt zu hoffen, dass diejenigen Generäle etc. entfernt wurden, die einen Krieg gegen Russland führen würden. Es könnte aber auch das genaue Gegenteil gewesen sein.
Letztendlich wurde immer versucht, durch „Experten“ und unsere Massenmedien es so darzustellen, dass Kriege durch Eskalationen dann irgendwann ausbrechen und alles mehr oder weniger zufällig geschah. Die Wirklichkeit sieht völlig anders aus.
Es zeigt sich allerdings schon recht deutlich, dass diesmal der Plan, einen Dritten Weltkrieg zu erzeugen, der erneut primär Europa in Schutt und Asche legen soll, nicht mehr funktionieren wird, da eine Gegenkraft aufgetreten ist, die offensichtlich die Oberhand gegenüber den alten Hintergrundeliten erhalten hat. Allerdings hat auch diese Kraft eine eigene Agenda und zumindest die Angst vor dem Dritten Weltkrieg ist auch dieser Seite nicht unwillkommen. Deswegen gehe ich davon aus, dass die o.g. Eskalation noch deutlich weitergetrieben werden dürfte, bis hin zu dem Punkt, an dem jeder Mensch vor einem Atomkrieg zittern wird. Dieser wird nicht geschehen, allerdings mit der Angst davor kann ich die Menschen ganz wunderbar manipulieren und in die gewünschte Richtung bugsieren. Das kann jetzt jeden Tag erfolgen oder auch erst im nächsten Jahr wirklich heftig werden.

Das meiste von dem, was wir jetzt erleben werden, ist letztendlich eine große Show, bei der aber durchaus eine Reihe von Akteuren (Politikern, Militärs, etc.), die für uns sichtbar sind, selbst auch gar nicht wissen, dass sie Teil einer Show sind. Auch wird es bei dieser Show leider sehr reale Opfer geben, denn Menschenleben sind für die Planer nichts wert. Der eigentliche Krieg wird aber in den Köpfen der Menschen stattfinden. Die beste Möglichkeit, sich hier nicht einfangen zu lassen, ist eine innere Unabhängigkeit, zusammen mit einer möglichst guten äußeren Autarkie. Zumindest eine gute Krisenvorsorge für definitiv geplante Krisenzeiträume, in denen nur noch wenig funktionieren wird, kann den Kopf schon einmal deutlich freier halten und ermöglicht eine vernünftige Analyse der Lage und der Möglichkeiten, ohne in unmittelbare Panik zu geraten. Deshalb sorgen Sie jetzt vor. Bei einem Atomkrieg wäre diese Vorsorge sinnlos, aber der wird nicht zugelassen werden. Einfach so weitergehen, wie die letzten Jahrzehnte wird es aber auch nicht, das System ist an einem Endpunkt angekommen. Zwischen diesem Atomkrieg und einem Szenario, bei dem einfach viele Jahre „nichts“ passiert, gibt es aber noch viele Zwischenstufen, bei denen eine gute Krisenvorsorge überlebenswichtig ist (was alles dazugehört, finden Sie kompakt in meinem kostenlosen eBook „Der Krisenratgeber“). Selbst die Bundesregierung und auch viele andere Regierungen haben es ihren Bürgern zuletzt klar gesagt. 

Titelbild: © Colin Cramm - Fotolia.com

Kommentare:

  1. ==========================================================
    Diese Gruppierung, die unter „Neocons“, aber auch vor allem den Mächten des Establishments dahinter summiert werden können, haben immer wieder auch in der Vergangenheit deutlich gemacht, dass sie sich durchaus einen Krieg gegen Russland wünschen würden, der allerdings primär einmal mehr in Europa stattfinden sollte.

    ICH HABE SCHON VOR 10 JAHREN AN DIE "RUSSISCHEN AUTORITÄTEN" GESCHRIEBEN, DASS SICH RUSSLAND, WENN ES DURCH AMERIKANISCHE STELLVERTRETERKRIEGE ANGEGRIFFEN WIRD, SICH NICHT IN VERTEIDIGUNG SEINER GRENZEN USW. VERZETTELN SOLL, SONDERN GLEICH DIE EIGENTLICHE URSACHE BEKÄMPFEN, ALSO DAS

    >>>>>>>>>>>>>> TERRITORIUM DER USA <<<<<<<<<<<<<<<<

    MIT ICBMs (INTERKONTINENTALRAKETEN) NUKLEAR AUSLÖSCHEN MUSS. DAS IST DIE EINZIGE SPRACHE, DIE DIESE AMERIKANISCHEN DAUERKRIEGSVERBRECHER VERSTEHEN! DEREN "TRICK" WAR BISHER IMMER, ANDERE LÄNDER STERBEN ZU LASSEN, WÄHREND DAS AMERIKANISCHE TERRITORIUM IMMER UNBEHELLIGT BLEIBEN SOLL, - SO WIE SOGAR IN WELTKRIEG 1 UND 2! BEIM
    DRITTEN WELTKRIEG MUSS MAN DAS GEBIET DER USA TOTAL AUSLÖSCHEN, DAMIT DIE MENSCHHEIT IN ZUKUNFT RUHE VOR DIESEM SATAN HAT!
    ==========================================================

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Due hast Russland geschrieben? ^^
      Die sitzen im selben Boot der Elite. Putin ist so ne Elitennutte, wie die Westfiguren und seine Vorgänger ebenfalls.
      Medwedew warnte vor Weltkrieg 3, danach warnte Gorbatschow vor WW3 (so kommt man natürlich nicht drauf, das dieses Gegeneinander eine Illusion ist). auch Gorbi und Putin benutzen die Masonshakes, auch mit Westfiguren, dem Papst... und Auch die Kriegsrhetorik geht schon länger, von China scchon paar Jahre und auch Russia. Putin sagte angeblich, daß Weltkrieg 3 unausweichlich (alternativlos?), aber die USA würde Ihn beginnen (interessante Aussage, Hellseher?).
      Ich weiß auch nicht, was kommt und halte diverse Vaianten und Mischformen für möglich, genauso einen realen weltkrieg 3 oder den anfang davon. Wie auch immer... Es gibt Pläne für 3 Weltkriege und Sie haben schon 2 Weltkriege und Weitere durchgezogen. Und ein größerer gGnozid, der genau genommen ja eh schon länger läuft, muß ja nicht ein sofortiger Tod immer bedeuten und die Kriege waren AUCH ein Anteil, Impfungen, Chemtrails, Gifte, Skalarwellen, Mobilfunk.... "Ernährung" (Codex Alimentarius)... Sterilmachung... (hormonell wirkende Substanzen), Gentrifizierung... "Umschwulung"..
      Um es nicht zu lang zu machen... Jedenfalls sprach auch Gorbi schon 2 mal von neuer Weltordnung.
      "Wir streben auf eine NEUE WELTORDNUNG zu, auf eine Welt des Kommunismus. Wir dürfen diesen Pfad NIEMALS verlassen.
      Auf dem Cover der TIMES mit reagan oder Bush senior: BUILDING A NEW WORLD.
      Ahmadinedschad (Ein Jude, Zionist und Freimaurer), obwohl gegen den Zionismus wetterte? JA, es sind gern genommene Tricks und wenn ein Weltkrieg vorgesehen wäre, wo alle Seiten mitmischen, macht auch Dies Sinn. UND Rothschild hat schon den Iran einkassiert, seit paar Jahren dort seine Zentralbank und damit klar das SAGEN. Warum also dann diese Spielchen gegeneinnder? Gehört zur Show. Ist Theater. Auch wenn sich gegenseitig in Schutt und Asche bomben WÜRDEN. Spielt keine Rolle. Also was sagte Ahmadinedjad (früherer Name Saborjhian) 2012? Er hoffe, das es China, ZUSAMMEN mit Russia gelingen möge, eine NEUE WELTORDNUNG zu BAUEN. NOCHMAL: Er ist Jude und Zionist und Freimaurer, arbeitet also für die West-Elite. Merkel und Kohl sind auch Juden und Freimaurer-isch (in welcher Form auch immer. Obama ist Halbjude und Shriner (islamischer Freimaurer). Putin ist Jude und VIELE Freunde Putins sind Juden (Henry Kissinger, sein Chabad Rabbiner, der Chef von RT, Leute der Industrie, Mafia, sein Judopartner, Der Chef des Geheimdienstes FSB. Putin ist KGB und Merkel, Gysi, Gauck usw sind Stasis und Kommunisten. Passt schon. Pope Franziskus ist Jesuit, Freimaurer, Sozialist und bei der UNO (NWO) Versammlung 2015 haben über 190 Länder unterzeichnet, auch Rusia. Schon interessant, wie sich die Feinde andererseits doch immer sehr einig sind. Jinping unf Indiens Modi sind ebenfalls Freimaurer. Mao Zedong und die frühere russische Regierung... Freimaurer, teils aus USA nach Russia und China... und etliche Juden bei. Zedong wurde in USA gebrieft. Marx war Rothschildvetter und bei Hitler wird vermzutet, das Er ein Rothschild, zumindest ein Jude und seine Berater... waren drei Freimaurer, einer Jude und... Churchill, Roosevelt, Stalin, Marx... Freimaurer.

      Löschen
  2. Warum gibt es die FEMA Internierungslager in Amerika ? (Siehe Bilder googel)
    Die treiben das selbe Spiel in den USA wie bei uns. Leute ins Land lassen, Innerliche Unruhen provozieren. Patriot Act, Lissabonner Vertrag aktivieren. Somit kann man aufmüpfige Leute ohne Richterbeschluss internieren ! Oder sogar zu Tode verurteilen.
    Immer Angst schüren. So macht man das Volk gefügig. Alter Psychologischer Trick der immer funktioniert. z.B. All die Seuchen Grippen u.s.w. in Europa. Nur dieses Spiel wurde immer unglaubwürdiger. Ozon Loch, Klimaerwärmung, Seuchen, Kriege die am Laufen sind. Nun ist Russland umzingelt wenn man die Weltkarte studiert. Diesem Imperium aus Psychopathen muss Einhalt geboten werden. Jeder v. diesen Politiker muss spuren ansonsten der Lohnempfänger deformiert wird od. seinen Job verliert. Dies gilt auch für die Wissenschaftler. Ueberwachung der Telefonate I-Mail dient zur Erpressung od. deren Internierung od. deren Verhaftung, Ausgrenzung. Man muss nur die Geschichte studieren u. sich im Netzt informieren. Alles läuft nach Plan u. nach dem gleichen Muster ab. Bürgerkrieg warscheinlich 3. WK hoffentlich nicht.

    AntwortenLöschen



  3. Russland bereitet sich auf Hochtouren für eine mögliche Kriegsausweitung gegen die Ukraine und andere potenzielle Kriege und Konflikte vor. So finden nach offiziellen Angaben des russischen Verteidigungsministeriums allein 2016 über 4000 (!) Militärübungen und Manöver statt, das sind im Durchschnitt 10-12 an verschiedenen Orten der Russischen Föderation und im Ausland TÄGLICH.

    https://ukraine-nachrichten.de/russische-aufmarsch-krim-grenzen-ukraine_4477

    Ps: Das russische Verteidigungsministerium gab für das Jahr 2015 insgesamt 4000 Übungen an……

    AntwortenLöschen

  4. »Der sowjetisch-russische KGB kreierte und kontrolliert bis heute das internationale Terroristennetzwerk. Unter der Herrschaft des >ehemaligen< KGB-Offiziers Wladimir Putin steht die russische Regierung (…) auf der Seite der Terroristen.
    «496 — William Norman Grigg, The New American vom 21. April 2003

    … Die Sowjets/Russen verdammen den Terrorismus, aber in Wahrheit machen sie gemeinsame Sache mit den Terrorbanden …. und ihr Ziel ist immer dasselbe: liberale Demokratien zu schwächen und die Stabilität der Welt zu unterminieren….

    …Ausgebildet wurden buchstäblich zehntausende gewaltbereite Linke aus aller Welt, darunter amerikanische Weathermen und Schwarze Panther, die deutsche RAF und die Revolutionären Zellen, französische und italienische Ultralinke, die IRA, die ETA sowie zahlreiche arabische, afrikanische und lateinamerikanische Terrorbanden. Selbst Japaner wurden in diesen Lagern angetroffen, die sich zu Türken, Iranern, Armeniern und Kurden gesellten….

    …»Grundsätzlich haben wir den Terror nie abgelehnt und können wir ihn nicht ablehnen. Der Terror ist eine Kampfhandlung, die zu einem bestimmten Zeitpunkt der Schlacht, bei einem bestimmten Zustand der Truppe und unter bestimmten Bedingungen durchaus angebracht und sogar notwendig sein kann…
    W.I.Lenin

    Der grundsätzlich Zweck des Terrorismus im Konzept der kommunistischen Langzeitstrategie ist die innere Destabilisierung des Westens durch die Verbreitung von Angst und Schrecken bis hin zum völligen Zusammenbruch von Recht und Ordnung, wenn möglich bis hin zum Sturz der Regierungen….

    AntwortenLöschen

  5. Bekanntlich sagte der Brunnenmacher von Freilassing, daß nach dem Zweiten Weltkrieg der dritte kommen wird. Das hat er in 50 vorausgesehen:
    Am Rhein sehe ich einen Halbmond, der alles verschlingen will. Die Hörner der Sichel wollen sich schließen.
    - Halbmond/Hörner - Islam
    - Sichel – Russen

    Hier ist die Karte mit „Flüchtlingen“
    https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=zFl1UlhNc-10.kKh8NK_MXx9A

    1. Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie!
    2. Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor.
    3. Darauf eine Sittenverderbnis wie noch nie.
    4. Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land. - wir sind jetzt hier!!!
    5. Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert. - wahrscheinlich ab Frühling 2016
    6. Bald darauf folgt die Revolution.
    7. Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen.


    Ein FireSale ist ein 3 Stufiger Systematischer Angriff auf die gesamte Nationale Infrastruktur.

    1. Stufe: Lamlegen Öffentliche Ordnung und Infrastruktur - die sind schon dabei mit "Flüchtlinge"
    2. Stufe: Lamlegen von Finanzen und Telekommunikation - s. dazu VW, Deutsche Bank, Sparkassen Geldautomaten....
    3. Stufe: Lamlegen von Energieversorgung ( Gas, Wasser, Strom und Atomkraft ) - vorläufen haben wir schon genug gehabt.

    Ich denke es ist doch mal eine Überlegungen Wert, und fang einfach mal an.

    Nehmen wir mal das Beispiel EON Strom, wer sich erinnert große Teile Europas hatten keinen Strom mehr, weil 1 zentrales Kabel gekappt wurde....
    Es sind nur zwei zentrale stromverteiler in Deutschland - wenn die beide Ausfallen - dann Gute Nacht Europa....

    Internet, es gibt etwa 140 Zentrale Internet Knotenpunkte auf der Welt so wie z.B. den DE-CIX in Frankfurt, über ihn gehen 80% des Deutschen (35% des Europäischen) Datenverkehrst,
    so einen Knotenpunkt kann man Teoretisch Angreifen, sowohl mit Computern als auch Physisch.
    Eine weitere möglichkeit wäre der Angriff auf Zentrale ÖL Piplines die für die Benzinversorgung benötigt werden.
    So kann man sich immer mehr gedanken machen, ich denke es wäre teoretisch möglich, mit genug Leuten, Geld und Krimineller Energie -> warum nicht ?!

    durch KRIEGSPROPAGANDA gegen WESTEN kann man die BÜRGER IM WESTEN “aufhetzen”, den STAATSDIENST “massiv lahmlegen” und für “UNRUHEN” sorgen BEVOR man den WESTEN MILITÄRISCH ANGREIFT!!!

    - und PUTIN wird angreifen – der verteidigt sich nicht sondern er SICHERT SEINE FLANKEN (ukraine für den einmarsch nach deutschland / europa “über land” und krim für den angriff “über wasser” > schwarzes meer > mittelmeer – “alois irlmaier” hat davor ja gewarnt “große flottenverbände stehen sich im MITTELMEER feindlich gegenüber!) damit er HINTERHÄLTIG und HINTERRÜCKS nach europa einmarschieren kann zwecks ZERSTÖRUNG, EROBERUNG und VERSKLAVUNG europas / deutschlands...

    'Es geht los mit einem Krieg im Nahen Osten.' – Syrien – Anfang ist da Ein neuer Nahostkrieg flammt plötzlich auf, große Flottenverbände stehen sich im Mittelmeer feindlich gegenüber - die Lage ist gespannt. 'Die Einflußsphären und Interessengebiete der USA und Rußlands stoßen aneinander: Es gibt bereits kleinere Gefechte.'- Kommt bald, Iran verlagert seine Streikmacht Richtung Syrien. Saudis bereiten sich schon vor…..
    ... Die Atomangriffe der Russen in der Adria und später in der Nordsee dienen ausschließlich der Zerstörung der dort operierenden Feindschiffe. Es wird auch Krieg auf dem Balkan geben, von Albanien über Ungarn und Bulgarien bis in die Türkei. Die Russen werden aber alle ihre Schlachten letztlich verlieren. ...

    *******************!!!!

    "'Die Russen stehen bereits am 1. Tag des Angriffs am Rhein.' Es seien schon vorher sehr viele Agenten hier, die Chaos auslösen."

    **************!!!!

    AntwortenLöschen


  6. Der Kalte Krieg ist vorbei, die Sowjetunion existiert nicht mehr. Das denkt zumindest der normale Bürger. Demgegenüber stellen jedoch drei Überläufer aus Staaten des Warschauer Paktes unabhängig voneinander eine erschreckende Behauptung auf:
    Anstelle der militärischen Drohungen der vierziger und fünfziger Jahre setze der Osten seit Ende der fünfziger auf eine geheimdienstliche Täuschungsstrategie. Perestroika und Glasnost seien Teil dieser Strategie um den Westen in die Irre zu führen. In der Endphase dieser Langzeitstrategie solle der Westen durch Energieverknappung, künstlich ausgelöste innere Unruhen und militärische Intervention der Herrschaft Moskaus unterworfen werden. Dann wäre das Endziel erreicht: Eine weltweite kommunistische Diktatur.

    Der erste dieser Überläufer war der KGB Major Anatoliy Golitsyn. Aufgrund seines Postens beim KGB hatte er Einblick in den inneren Kreis des KGB und wusste von der sowjetischen Strategie. Er deckte die Pläne in seinem 1984 erschienenen Buch „New Lies For Old“ auf, ein Jahr bevor Gorbatschow die Bühne betrat.
    Folgende Entwicklungen sagte Golitsyn als Teil der Strategie voraus:

    – Erscheinen von unbekannten Reformern im Ostblock
    – Liberalisierung im Warschauer Pakt
    – Fall der Mauer/Deutsche Wiedervereinigung
    – Auflösung des Warschauer Paktes
    – Wachsender Einfluss der EU mit Annäherung an den ehemaligen Ostblock
    – Abzug der US-Truppen aus Europa

    Die anderen beiden Überläufer, die diese Strategie bestätigen sind der 1968 übergelaufene, ehemalige Stabschef des tschecheslowakischen Verteidigungsministeriums, Jan Sejna sowie der Ex GRU Oberst Stanislav Lunev.

    In den Jahren 1956 bis 1960 wurde der Plan des Warschauer Paktes ausgearbeitet. Er teilte sich in 4 Phasen.

    1. Periode zur Vorbereitung friedlicher Koexistenz (geplant 1956 bis 1959)
    Chruschtschow entstalinisiert den Warschauer Pakt. Er erreicht 1959 erste Annäherungen an die USA.

    2. Periode zur Durchsetzung friedlicher Koexistenz (ursprünglich geplant 1960 bis 1972)
    In den sechziger Jahren wurde der Zeitplan erheblich zurückgeworfen. Schuld waren unter anderem Kuba Krise und Prager Frühling. Ziel der Phase war die Unterwanderung der westlichen Gesellschaft und Hervorrufen einer anti-amerikanischen Stimmung, weiterhin Ausbildung von Führern revolutionärer Gruppen, Unterstützung von Terrororganisationen, Infiltrierung des organisierten Verbrechens und des Drogenhandels um den Westen zu zersetzen. Trotz der Probleme ließen sich einige Erfolge erzielen. Der Höhepunkt war die 68er Bewegung.

    3. Periode dynamischen sozialen Wandels (ursprünglich geplant 1972 bis 1995)
    Ziel der Phase war eine Neustrukturierung der UdSSR durch Einführung eines Pseudopluralismus und Elementen der Marktwirtschaft. Durch diesen getäuschten Wandel wollte man vom Westen wirtschaftliche, finanzielle und technologische Hilfe bekommen. Des weiteren sollte es zu Meinungsverschiedenheiten zwischen den USA und Europa kommen um das westliche Bündnis zu zerstören.

    4. Ära weltweiten demokratischen Friedens (ursprünglich geplant ab 1995)
    Ziel dieser Phase ist es den Westen endgültig in die Knie zu zwingen. Ein Möglichkeit wäre die Erzeugung einer Ölkrise im Nahen Osten um die westliche Wirtschaft zu zerstören und die Bürger sozialistischen Parteien zuzuführen.
    Des weiteren sieht diese Phase eine Wiederaufnahme des Hochrüstens vor (1994 betrugen die jährlichen Ausgaben für die russische Rüstung 2,1 Milliarden Dollar, 1997 waren es bereits 12,8 Milliarden!).
    Ein weiterer Bestandteil dieser Phase ist die Liquidierung wichtiger westlicher Entscheidungsträger unmittelbar vor einem russischen Angriff auf Westeuropa. Allen voran ein Anschlag auf den US-Präsidenten.


    https://drive.google.com/open?id=0B8fEOKnf5n7iYjV1MW9hWnFhYWc

    AntwortenLöschen
  7. Spaltung in Deutschland


    Ich glaube jedenfalls, dass in allen westlichen Staaten kommunistische Zellen nur darauf warten das gleiche zu vollziehen wie in der Ukraine, in Lybien, in Syrien, etc. (OTPOR - die Revolutionsprofis)

    Und an der Krim Geschichte sehen wir, wie schnell so eine Abspaltung tatsächlich geschehen kann.

    1) Revolution in Mitteldeutschland
    2) Mitteldeutschland spaltet sich mit oder ohne Referendum ab

    In einigen EU-Ländern entstehen in den letzten Jahren verschiedene Selbstwehr-Gruppen, die von Russland unterstützt werden. Eine von solchen Gruppen agiert in Bulgarien, aber auch Zentraleuropa ist von der subversiven Tätigkeit des aggressiven russischen Staates nicht verschont geblieben. Wir möchten heute über die Tätigkeit der sogenannten „Selbstwehr“ in Tschechien und Slowakei sprechen.

    https://informnapalm.org/de/prorussische-militarisierte-verbaende-im-zentraleuropa/

    AntwortenLöschen