Montag, 26. Juni 2017

Die Politik läuft Amok


In den letzten Wochen zeigt sich immer mehr ein Verhalten bei den Politikern in Deutschland, das man nur noch als eine Art Amoklauf bezeichnen kann, wenn man rechtsstaatliche Grundsätze als Maßstab für das Handeln von Politikern annimmt. Die Politiker werden ganz offensichtlich von Irgendetwas getrieben, das sie immer weniger darauf achten lässt, wie die Außenwirkung davon ausfällt. Sie lassen die Maske nun fallen.

Am klarsten wurde das zuletzt bei Verteidigungsministerin von der Leyen. Sie hat öffentlich ihrer eigenen Truppe das Vertrauen abgesprochen und dann mit Maßnahmen, die völlig absurd waren, wirklich jedem dort gezeigt, dass ein sehr großer Spalt zwischen Politik und der Truppe existieren muss. Es ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass nicht nur von der Leyen hier betroffen ist, sondern dass sie natürlich mit Rückendeckung oder sogar im Auftrag der Kanzlerin und anderen Politikern gehandelt hatte. Wer sämtliche Kasernen untersuchen lässt, wer die eigene Generalität filzen lässt und ihnen Notebooks, Smartphones und selbst Smartwatches beim Meeting einziehen lässt, der hat Angst. Aber wovor?
Vergessen Sie bitte die Räuberpistole mit Franco A. (wohl kein zufälliger Name) und dem angeblichen Rechsextremismus in der Truppe. Wer derartig unverfroren agiert und der dabei ohne Rücksicht auf Verluste jegliches Porzellan des Vertrauens zerschlägt, das noch vorhanden war, der steht mit dem Rücken zur Wand. Auf der Seite hartgeld.com wird über einen Militärputsch spekuliert und so mancher Leser hält das für absurd. Ich weiß auch nicht, inwiefern die Bundeswehr wirklich zu so etwas in der Lage wäre? Die Aktionen der Politik und von der Leyen lassen aber nur den Schluss zu, dass man scheinbar genau vor so etwas Angst hat.

Warum könnten aber denn in der Truppe solche Pläne überhaupt ein Thema werden?

Nun, das liegt einfach daran, dass man auch bei den anderen Politikern mittlerweile ganz klar erkennen muss, dass die freiheitlich demokratische Grundordnung nicht mehr oberste Priorität besitzt, um es einmal ganz vorsichtig zu formulieren. In diesem Fall fordert das Grundgesetz aber Widerstand ein. Gerade wenn wir nun darauf schauen, welche Gesetze und vor allem die Art und Weise, wie diese noch schnell verabschiedet werden sollen bzw. wurden, zeigt sich auch ganz deutlich, dass man hier ohne Rücksicht auf den Verlust des Ansehens noch Fakten schaffen möchte.

Zunächst einmal wurde mehr oder weniger die Totalüberwachung aller Menschen in Deutschland beschlossen, die digitale Geräte nutzen. Die Möglichkeit, sogenannte Trojanerprogramme für eine lange Liste von Straftaten einsetzen zu können, zeigt, dass es hier keinesfalls (nur) um Terroristen geht. Vor allem, dieses extrem einschneidende Gesetz in der Abstimmung zu anderen zu verstecken und damit einer Debatte aus dem Weg zu gehen ist ein vorsätzlicher Angriff auf die Demokratie in Deutschland.

Grundsätzlich ist die Begründung der „Sicherheit“ und der Terrorabwehr spätestens seit Amri sowieso obsolet. Der Mann war top überwacht. Aber auch in anderen Ländern waren die späteren Täter bestens bekannt und vollständig überwacht. Man „wollte“ aus bestimmten Gründen nicht zugreifen. In England gelten schon länger die schärfsten Überwachungsmaßnahmen in ganz Europa. Was hat es gebracht, gerade im Hinblick auf die letzten Wochen?

Nein, es geht hier nicht um Terroristen, es geht hier um kritische Menschen. Justizminister Maas sagt das ja auch am unverblümtesten von allen, dass diese Menschen möglichst mundtot gemacht werden sollen. Auch wenn man das unter Begriffen wie „Hetze“ oder „Fake News“ versteckt, die Botschaft ist klar. In seinem unsäglichen Buch (die Rezensionen sind lesenswert) beschreibt er sehr deutlich, wer alles unter die „Unliebsamen“ fällt. Zusammen mit seiner halbstaatlichen und Ex-Stasi geführten Amadeu-Antonio-Stiftung werden immer mehr Menschen mit bestimmten kritischen Ansichten als Persona non grata definiert.

Sein Netzwerkdurchleitungsgesetz wurde von einer Vielzahl in- und ausländischer Institutionen als klar grundgesetzwidrig und unhaltbar eingestuft, was ihn aber nicht anficht. Auch das soll noch vor der Sommerpause und der nächsten Wahl durchgewunken werden. Es gab zuletzt ein paar kosmetische Veränderungen, um dieses noch zu ermöglichen. Auch hier geht es aber zu kurz, alles an der Person Heiko Maas festzumachen. Er bekommt von vielen anderen Politikern den Rücken gestärkt, nicht zuletzt Angela Merkel dürfte schon die Möglichkeiten haben, ihn zu stoppen, wenn sie es denn anders sähe.

Am Rande wurde nun auch der Führerscheinentzug als mögliche zusätzliche Strafmaßnahme für eine lange Liste von Straftaten ermöglicht. Es ist zu erwarten, dass diese Maßnahme natürlich primär für Meinungsverbrechen eingesetzt werden dürfte. Man sucht hier schmerzhaftere Strafen als nur Geldstrafen, ohne die Menschen gleich ins Gefängnis stecken zu müssen. Letzteres erinnert zu offensichtlich an alte Zeiten und gibt meistens einen ziemlich starken Wirbel in den alternativen Medien.

Besonders, dass diese Maßnahmen nun alle konzertiert am Ende der Legislaturperiode kommen und teilweise unverschämt offen gegen vieles verstoßen, was man in der Vergangenheit noch als demokratischen Rechtsstaat hochgehalten hatte, zeigt, dass hier noch schnell Fakten geschaffen werden sollen. Man scheint in Panik zu sein, das Verhalten lässt zumindest so etwas vermuten, denn man versucht gar nicht mehr, die Maßnahmen noch richtig gut zu verstecken. Selbst in den Massenmedien beginnt man jetzt, kritische Töne zu hören...

Es ist sehr offensichtlich, dass diese Maßnahmen kaum oder nicht gegen Terrorismus helfen, wie wir aber ganz real sehen konnten, wurden in den letzten Wochen und Monaten die Repressalien gegen Menschen, die nicht der offiziellen Meinung folgen – also Dissidenten – deutlich verstärkt. Das zeigt uns, worum es wirklich geht. Ein Mittel, das vermehrt eingesetzt wird, ist die Hausdurchsuchung, die dann gerne auch in sehr martialischer Weise durchgeführt wird. Nicht selten wird der Fall danach dann auf einmal wieder deutlich laxer gehandhabt bis hin zur Einstellung. Es ist teilweise reine Einschüchterung und natürlich als Exempel für Nachahmer gedacht. Dieses Vorgehen weckt die eine oder andere Erinnerung...

Natürlich nimmt die Anzahl der Menschen zu, die bemerkt, dass in diesem Staat (und nicht nur in diesem, in anderen europäischen Ländern wie Österreich, etc. sieht es ganz ähnlich aus) etwas sehr im Argen liegt und die das auch äußern.

Ich gehe davon aus, dass die Politiker durchaus wissen, was sehr bald auf uns und dann auf sie selbst zukommt und deshalb versuchen, durch Verbot der Meinungsäußerung die Menschen ruhig zu halten. Allerdings gehe ich davon aus, dass genau der gegenteilige Effekt erreicht werden wird. Besonders im Osten Deutschlands erinnern sich die Menschen nämlich noch sehr genau an entsprechende Maßnahmen der Regierung. Im Endeffekt lassen unsere Politiker gerade ihre rechtsstaatliche demokratische Maske fallen. Damit beschädigen sie aber die Demokratie an sich und immer mehr Menschen fragen sich gerade, ob das noch die richtige Staatsform sein kann?

Eine bewusst unscharf gehaltene „Reichsbürger“-Definition, mit der man nun Jagd auf jeden macht, der ein paar kritische Fragen stellt, diese teilweise völlig unbescholtenen Menschen kriminalisiert und sie auch in eine normalerweise verbotene Rasterfahndung integriert, zeigt, dass Politik und Behörden den Pfad des Rechtsstaates verlassen haben. Es sollte doch außerhalb jeder Diskussion stehen, dass Meinungsfreiheit nicht von dem Inhalt der Meinung abhängen kann. Stramme Kommunisten hatten auch Meinungsfreiheit in der DDR...

Zudem rüstet man verbal und militärisch gegen Russland auf, als wäre man vollständig von Sinnen. Der Aufmarsch in Osteuropa ist immens und das letzte Mal hatten wir das in der Form vor der Operation Barbarossa im 2. Weltkrieg. Es muss klar sein, dass dieses mit einem Hintergedanken geschieht. Normalerweise ist es kaum denkbar, dass man wirklich glaubt, Russland erfolgreich angreifen zu können, aber wie gesagt, die Politik beginnt gerade, Amok zu laufen. Natürlich kann man sich einreden, dass schon nichts passieren wird. Aber wenn, dann... Vielleicht auch ein Grund, warum in der Truppe ein paar vernünftige Menschen sich so ihre Gedanken machen.

Typischerweise dürften die jetzt noch eingeführten Gesetze dann unter einer neuen Bundesregierung genutzt werden. Nach der Wahl am 24. September wird sich diese Republik wahrscheinlich stark verändern und das in einer Weise, wie sich es aktuell viele Menschen noch nicht vorstellen können. Vielleicht hält die Situation bis zu dieser Wahl auch nicht mehr. Der Druck steigt in verschiedenen Bereichen momentan immens an. Da ist innenpolitisch die Problematik mit den Migranten in vielen europäischen Ländern, da ist die Eskalation im Nahen Osten und im Finanzbereich hat sich ebenfalls erneut ein sehr hoher Druck aufgebaut. Dabei geht es den Menschen noch verhältnismäßig gut. Passiert jetzt noch irgendetwas, das zu starken Einschränkungen oder Einbußen führt, dürfte das Fass endgültig überlaufen.

Wenn ein Kessel unter Überdruck steht, ist es immer schwierig, vorherzusagen, wann und an welcher Stelle er platzt. Wenn der Druck immer weiter zunimmt, ist nur sicher, dass er irgendwann bersten wird. Ganz ähnlich stellt sich die Situation in vielen Ländern Europas dar und natürlich auch in Deutschland. Das aktuelle Verhalten der Politiker zeigt an, dass ihnen dieses offensichtlich auch bewusst ist. Wenn an einer Stelle die Situation außer Kontrolle gerät, ist davon auszugehen, dass zumindest 2-4 Wochen ein ziemliches Chaos herrschen wird. Rechnen Sie dann nicht damit, dass Regierung und Behörden Ihnen helfen werden. Sie müssen für sich selbst sorgen und haben hoffentlich die notwendigen Vorbereitungen getroffen (was alles dazugehört, finden Sie kompakt in meinem kostenlosen eBook „Der Krisenratgeber“). Viele Regierungen, darunter auch die deutsche Bundesregierung haben Ihnen das auch relativ offen im August letzten Jahres genau so gesagt. Schönreden kann man der Regierung hier nicht vorwerfen, sie haben es deutlich ausgesprochen, mindestens Vorräte für 10 Tage in Haus zu haben. 10 Tage sind meiner Meinung zu wenig, aber besser wie nichts.

Ich gehe nicht davon aus, dass unbedingt nur ein großer Knall kommt, und danach alles untergeht. Ich erwarte eher eine Entwicklung in mehreren Phasen. Aber einen gewissen Zeitraum des Stillstands müssen wir jederzeit einkalkulieren. Es reicht schon, wenn wir nur eine Virusattacke auf Computersysteme erhalten, die viele Rechner längere Zeit lahmlegt. Dann geht unter Umständen über Wochen nichts mehr. So etwas wäre eine Möglichkeit, das Chaos zu starten. Mit „Wannacry“ haben wir einen Vorgeschmack darauf sehen können.

Das ist nur eine Möglichkeit von vielen anderen, aber wenn aktuell ein derartiges Ereignis – ein sog. „schwarzer Schwan“ - eintritt, dürfte es eine Kettenreaktion zur Folge haben, die ihresgleichen sucht. Das ist keine Schwarzseherei, sondern reine Logik. Ein stabiles System verkraftet ein derartiges Ereignis vielleicht, aber spätestens seit 2008 ist das System nicht mehr stabil, seit 2015 wurde es in Europa noch ein weiteres Mal vorsätzlich destabilisiert. Wer seine Augen jetzt nicht zum Sehen gebraucht, wird sie später zum Weinen gebrauchen.

Sagen und zeigen sie der Politik, dass sie diese aktuellen Verrücktheiten nicht mehr akzeptieren. Im Wahlkampf werden viele Politiker zwangsläufig wieder in die Öffentlichkeit gehen. Da gibt es vielfältige Gelegenheiten. Natürlich muss das gewaltfrei bleiben und auch die Wortwahl ist wichtig. Freundlich, aber bestimmt. Auf der anderen Seite steht auch ein Mensch. Die Argumente sind auf unserer Seite, nur wer keine Argumente hat, muss andere Maßnahmen ergreifen. Wir sehen Letzteres immer mehr bei der Politik, den Massenmedien oder manche Organisationen.
Sollte die Wahl stattfinden, dann gehen Sie wählen. Wir haben gerade in Frankreich gesehen, dass eine Wahlbeteiligung von weit unter 50% außer ein paar Krokodilstränen nichts bewirkt hat. Jeder, der nicht zur Wahl gegangen ist, hat automatisch die dann amtierende Regierung mitgewählt. Wählen Sie eine Partei, im Zweifelsfall eine sehr kleine Partei, die Ihnen am ehesten liegt, auch wenn sie zunächst keinerlei Chancen hat, in den Bundestag zu kommen. Sie haben dann aber „in der Tat“ gegen die Regierenden gestimmt und im Gegensatz zu der Wahlverweigerung tut denen das dann auch wirklich weh.

Schon lange deutete sich an, dass 2017 ein ganz entscheidendes Jahr sein wird. Wir haben nun bald Halbzeit und vieles deutet daraufhin, dass die Einschätzung richtig ist. Der Druck ist spürbar und wird sich in irgendeiner Form entladen. Das kann auch noch bis 2018 oder 2019 dauern, aber der Kessel wird platzen. Eventuell wird es aber auch völlig unerwartete Wendungen geben, die dann allerdings ebenfalls eine völlig neue Situation schaffen werden. Auch in diesem Fall sind chaotische Übergangsphasen fast sicher. Deshalb ist die Vorbereitung darauf essenziell. 

Titelbild: Sergey Nivens - fotolia.com

Kommentare:

  1. Ich und Du - der einzelne hat Vorrang in seiner eigenen Blase, um zu leben und zu überleben. Dabei ist völlig unerheblich, was eine Frau Merkel, ein Herr Trump oder ein Herr Putin treiben. Warum?

    Osho: "Das Problem ist, daß die Institutionen, die wir geschaffen haben, um die Menschheit davon abzuhalten, ins Chaos zu stürzen, inzwischen so mächtig geworden sind, daß sie euch keine Freiheit mehr geben wollen, euch zu entwickeln. Denn wenn ihr in der Lage wärt, zu wachsen, wache und bewusste Individuen zu werden, dann würden all diese Leute nicht mehr gebraucht. Sie würden ihre Arbeit verlieren, und mit ihrer Arbeit würden sie auch ihr Prestige verlieren, ihre Macht, ihre Führungsposition, ihr Priesteramt, ihr Papsttum – all das wäre weg."

    Weiter auf http://www.dzig.de/Liebe-ist-Nahrung

    AntwortenLöschen

  2. 1
    Ich kann fast alles, was hier steht, unterschreiben.

    Wenn es heisst, die Regierung läuft Amok und peitscht
    noch schnell vor Ablauf der Regierungsperiode
    diktatorische, zutiefst undemokratische Gesetze durch
    und warum, dann ist eine der naheliegenden Antworten
    doch die, dass man befürchtet, dass man es danach
    vielleicht nicht mehr kann ...

    Auch dann tun sich gleich weitere Fragen auf, warum
    kann man es nicht mehr? Befürchtet man eine
    Wahlniederlage oder die Russen oder den Putsch wie
    auf Hartgeld diskutiert?

    Dass ich hier von "Wahlniedrlage" schreibe, mag
    manchen überraschen, wo Merkel doch einen "Triumph"
    nach dem anderen einfährt und mit "79 Prozent"
    "beliebteste Kanzlerin" ist ... allerdings nur bei Umfragen,
    die die Regierung mit abgepresstem Steuergeld finanziert
    hat und bei regierungshörigen Systemmedien, deren
    Auflage übrigens genau deswegen rasant zurückgeht.

    Sieht man sich dagegen die Reaktion des Volkes an, dann
    sieht es ganz anders aus, wie Sie sich auf Youtube "live"
    überzeugen können, wenn sich Merkel und andere
    Regierungsmitglieder wie Maas dazu verirren, vor dem
    vermeintlichen Nazi-Volke eine Ansprache halten zu
    wollen: dann werden sie ausgebuht und mit den
    unvermeidlichen "hau ab!"-Chören bedacht.
    Wussten Sie, dass der "böse" Hitler sich jederzeit
    ohne Bodyguards unter die Menge mischen konnte
    und ihm Blumensträusse in die Hand gedrückt wurden.
    Aber der war ja auch Deutscher bzw. Österreicher.
    Über die Ethnie "unserer" Politiker will ich nichts
    schreiben. Dass jedenfalls Özdemir kein Deutscher ist,
    sieht man, aber auch die, die deutsch aussehen, sind
    es nicht!


    Die Realität zeigt also ein völlig anderes Bild wie es
    die Merkel-Medien uns einlügen wollen.

    Das auch dadurch bewiesen wird, wie es jüngst
    ein Kommentator auf Hartgeld schrieb, aber auch
    immer wieder mal andere Poster anmerken: ich zitiere
    singemäss: ich bin gegen Merkel und die CDU-Politik
    und IMMER, wenn ich mit ANDEREN LEUTEN darüber
    rede, dann ist JEDER dagegen. KEIN EINZIGER
    verteidigt diese menschenverachtende Regimepolitik!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "die Regierung läuft Amok und peitscht
      noch schnell vor Ablauf der Regierungsperiode
      diktatorische, zutiefst undemokratische Gesetze durch
      und warum, dann ist eine der naheliegenden Antworten
      doch die, dass man befürchtet, dass man es danach
      vielleicht nicht mehr kann ..." - nein, naheliegend ist, sie tun dies, um ihr Werk zu vollenden. Sie können die Scheindemokratie in eine Finanzdiktatur umwandeln, das deutsche Volk abschaffen und Querdenker verfolgen, ohne mit Widerstand rechnen zu müssen.
      Deine naheliegende Antwort klingt zwar schöner, aber deshalb ist sie nicht richtig, leider.

      Löschen
  3. 2
    Hier passt also ganz eindeutig was nicht zusammen,
    und ich kann Ihnen sagen, was das ist und wie ich es
    schon vor 12 Jahren als erster öffentlich im Internet
    geschrieben habe: die CDU und CSU begehen
    WAHLFÄLSCHUNG in massivsten unverstellbarem
    Aussmass! Spruch von mir: wenn die keine
    Wahlfälschung mehr begehen können, sind die weg
    vom Fenster!

    Das mit der Wahlfälschung ist nun keineswegs bloss
    eine Behauptung, sondern kann ich empirisch belegen.
    Der Zufall wollte es, dass ich in den 70er Jahren von
    Wahlfälschung - in Bayern, wo ich wohne übrigens
    IMMER zugunsten der CSU, also der bayerischen Form
    der CDU - in Altötting erfuhr und zwar aus erster Quelle.
    Ein Freund meines Opas war zu Besuch und dessen
    Tochter war Altenpflegerin im Altersheim Altötting, das
    bei der Wahl zugleich Wahllokalität ist. Die Tochter
    berichtete, dass der Heimleiter den Altenpflegern, die
    bei der Wahl dann "Wahlhelfer" waren, in
    4-Augengesprächen, damit es keine weiteren Zeugen gibt,
    angeordnet hatte, den "alten Leuten in der Wahlkabine,
    notfalls mit Gewalt, die Hand zu führen und das Kreuzl
    bei der CSU zu machen"! Die Altenpfleger hatten laut
    Bericht der Tochter den kriminellen Befehl alle befolgt
    aus Angst vor Jobverlust. "Wos is, wenn da Heimleiter
    plötzlich in die Kabine stürmt und kontrolliert, ob wir
    des auch machen?"

    Der Zufall wollte es auch, dass ich ca. 3 Jahrzehnte
    später SCHON WIEDER von SYSTEMATISCHER
    WAHLFÄLSCHUNG erfuhr, wieder zugunsten der
    CSU. Gleich in der Nachbarstadt Neuötting - Neuötting
    liegt 2 Kilometer von Altötting entfernt - vertraute mir
    ein Neuöttinger Stadtrat an, dass bei der Wahl das
    Behindertenheim "immer geschlossen für die CSU
    stimmt". Die Behinderten wussten wohl nicht mal,
    dass Wahl war, sondern die "Wahl" fand wohl im Büro
    des Heimleiters statt. Ich infomierte daraufhin sofort
    den Chefredakteur des Werbeblattes, der ganz baff
    war - obwohl Journalisten sonst alles wissen - und
    dann, es war grad Vorweihnachtszeit - einen satirischen
    "Brief ans Christkind" des CSU-Bürgermeisters schrieb,
    wo er sich wieder Unterstützung durch das Heim
    wünschte. Nachdem das öffentlich war, konnten sich
    die KRIMINELLEN WAHLFÄLSCHER natürlich keine
    Wahlfälschung mehr erlauben - die in der BRD mit
    Freiheitsstrafe bedroht ist! - und simsalabim gewann
    der SPD-Kandidat die Bürgermeisterwahl, was für den
    Bürger auch den unvergleichlichen Vorteil hatte, dass
    am Rathaus nicht mehr dieses zuvor unmögliche Klima
    unter aller Sau herrschte!

    AntwortenLöschen
  4. 3
    Wenn man nun das - in 2 Nachbarstädten systematische
    Wahlfälschung über Jahrzehnte hinweg! - FLÄCHENMÄSSIG
    HOCHRECHNET auf das ganze Gebiet der Bundesrepublik,
    dann kommt man schnell darauf, dass die BRD bezüglich
    Wahlfälschung der KRIMINELLSTE STAAT DER WELT sein
    muss.

    Dass ist noch nicht alles! Wenn Sie sich mal überlegen, wie
    LEICHT ES IST, GANZ OFFIZIELL DIE WAHLEN ZU FÄLSCHEN!
    Zum Beispiel bei der Stimmenauszählung oder noch lustiger,
    bei der Weiterleitung des getürkten Ergebnisses per Telefon(!!!!)
    durch einen kriminellen CDU- oder CSU-Wahlkreisleiter!!!!

    Überlegen Sie sich mal den Irrsinnszustand, dass es
    KEINERLEI KONTROLLE, ÖFFENTLICHE SCHON GAR NICHT,
    BEI DER AUSZÄHLUNG UND WEITEREN VERARBEITUNG
    DER WÄHLERSTIMMEN GIBT! KEINE! Und dies bei dem
    WICHTIGSTEN VORGANG, den es in der BRD gibt, denn
    der Ausgang der Wahlen entscheidet, wie die Bundesrepublik
    regiert wird, ob z.B. weitere 50 Millionen Parasiten und
    Vergewaltiger - Seehofer lässt dies systematisch vertuschen! -
    geholt werden oder nicht!

    Das Ganze ist ganz offensichtlich seit Begin der BRD so
    organisiert, dass Wahlbetrug jederzeit mit Leichtigkeit
    möglich ist! Natürlich nur, solange der Bürger von dem
    grossangelegten Betrug keine Ahnung hat, sonst ist
    der Teufel los!!!! Und dann dürften auch plötzlich ganz
    andere Ergebnisse rauskommen, so wie in Neuötting!

    Ich möchte dazu nochmals auf einen Hartgeld-Kommentator
    hinweisen, dem kürzlich sogar ein PDF-Download gewidmet
    wurde. Der erklärt nämlich auf überzeugende Weise einen
    weiteren "Wahlkampftrick" der CDU. Auch er hat erkannt,
    dass IMMER zugunsten der CDU (bzw. CSU) gefälscht wird.
    Der Trick liegt in der angeblich "erheblich zugenommenen
    Wahlbeteiligung", und der HG-ler fragt zurecht, warum in
    solchen Zeiten, wo jeder mit der Merkel-Politik unzufrieden
    ist, wegen dem staatlichen Asylverbrechen, ausgerechnet
    die Wahlbeteiligung "zunehmen" sollte und noch noch mehr,
    warum die Bürger dann ausgerechnet die Partei wählen
    sollten, GEGEN DIE SIE SIND! Erinnert sei an o.e. Berichte,
    dass alle Leute, die man kennt, gegen die CDU sind und
    ihre Asylpolitik!

    AntwortenLöschen
  5. 4
    Um es auszusprechen, die angeblich "zugenomme
    Wahlbeteiligung" existiert gar nicht, sondern umgekehrt
    ein drastisch abnehmende Wahlbeteiligung. Die
    angeblich "hinzugekommenen Stimmen" sind vorher
    von KRIMINELLEN CDU/CSU-WAHLFÄLSCHERN
    vorbereitet worden und werden einfach zum Haufen
    der anderen Stimmen dazugeschmissen!
    Das geht ganz leicht, denn es gibt ja keinerlei
    Überwachung und vor allem Wählerstimmen sind ja
    ANONYM! Da steht kein Name drauf! Finden Sie nicht
    auch, dass das der reinste Irrsinn ist? Da kann man
    beliebig Stimmen produzieren, so wie auch das
    Fiat Money, das "Luftgeld"!

    Das sind also reinste Schwindelsysteme!

    Jetzt kommt noch was hinzu! Trump hat angekündigt,
    die BRD-Bundestagswahlen überwachen lassen zu wollen.
    Ahnen Sie jetzt, warum es der Merkel siedend heiss wird?
    Trump begründet das zwar nicht mit Merkelschem
    Wahlbetrug, sondern mit "Russland-Hackern", aber das
    ist ja egal, wie die Wahlüberwachung begründet wird,
    die immer schon von der CDU/CSU so gehandhabte
    Wahlfälschung wird so zum Riesenproblem!
    Auf Wahlfälschung steht Knast!

    Und wer sagt, dass nicht wirklich Putin die Wahlen
    überwachen und dann die Täter auffliegen lässt?
    Schliesslich ist Russland nach wie vor Kontrollmacht
    über die sowetische Zone, also da, wo die mit "79 Prozent"
    "beliebteste Kanzlerin" regiert. Fragt sich, wie lange noch.

    Wie lange Merkel und die antideutsche Hochverrats-CDU
    mit ihrer Asylvernichtungspolitik noch regieren, ist auch
    aus anderen Gründen immer fraglicher. Die Kosten für
    diesen ASYLWAHNSINN (so sagt das die ganze Welt über
    Merkel!) sind astronomisch. Und Merkel - sie hat den
    Auftrag die BRD kaputtzumachen - zeigt von daher keine
    Einsicht und will immer mehr sogenannte "Flüchtlinge"
    holen. Die Kosten steigen also weiter in die BILLIONEN!
    Auch die jetzige angebliche "Staatsverschuldung" wurde
    nicht für ethnisch deutsche Staatsbürger, sondern für
    die ganze bisherige Ausländer- und MultiKultipolitk
    verbraten!

    Zwar kann man, wie o.e., beliebig "Luftgeld" drucken,
    doch da die westlichen Staaten das Recht der Geldschöpfung
    an die Juden abgetreten haben, müssen sie es sich von
    Judenbanken (FEDs; Zentralbanken) ausleihen und zwar
    gegen Zins! Auch Staaten haben ein Rating und bekommen,
    wenn sie so wirtschaften wie die Merkel-CDU, das Geld nur
    noch gegen immer höhere Zinsen und am Ende gar nicht
    mehr! Was das bedeutet habe ich schon 2005 im Internet
    geschrieben, wenn die Bankomaten nicht mehr funktionieren:
    BÜRGERKRIEG! Dann sind Seehofer und Merkel weg!
    Endgültig! Ich würde dann nichteinmal für ihr Leben
    garantieren! Diese beiden werden sowieso als die zwei
    GRÖSSTEN HOCHVERRÄTER GEGEN IHR VOLK in die
    Geschichte eingehen! Wegen dieser Asylpolitik gegen
    das deutsche Volk!


    Aber die Götterdämmerung für diese Politik des noch nie
    so gekannten Hochverrats - worum es wirklich geht ist,
    dass die jüdische NWO eingeführt werden soll - geht weiter.

    Vor ca. 1 Jahr habe ich als erster öffentlich im Internet
    geschrieben, dass Russland wegen der Asylpolitk schon
    aus Gründen des Selbstschutzes in Deutschland (und
    Europa) intervenieren wird (wie es auch von Hellsehern
    vorhergesagt wird). Heute berichtet ein Kommentator auf
    Hartgeld genau das. Seine russischen Kontakte, Militärs,
    Insider, Geschäftsleute sprechen davon, wegen der
    Asylpolitik im Westen einzugreifen. Das sei beschlossene
    Sache.

    AntwortenLöschen
  6. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die ausführlichen Informationen. In vielen stimme ich Ihnen zu, in manchem nicht. Ich kann in einem Artikel aber auch nicht die Welt erklären, ich schreibe viel in meinem Newsletter über die Hintergründe. Den letzten Eintrag habe ich gelöscht, weil dort ein paar Dinge standen, die so aktuell manchem staatlichen Überwacher ein gefundenes Fressen sein könnten. Das bitte in einem eigenen Blog veröffentlichen.

      Löschen
    2. Zitat:
      "Ich kann in einem Artikel aber auch nicht die Welt erklären, ich schreibe viel in meinem Newsletter über die Hintergründe."

      Hallo Pit, meine Ausführungen waren keine Kritik an deinem Artikel.

      Löschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Gerade läuft die Bundestags-Abschluß-Debatte zum Zensurgesetz des Wahrheitsministers. Selbst die Frau Künast von den Grüne meinte, daß darin eher eher Reiz zu löschen zu erkennen sei, als der Reiz, die Meinungsfreiheit hochzuhalten. Sie ist immerhin Vorsitzende des Rechtsausschusses des Bundestages.
    Der Text des Gesetzes ist Orwell und erkennbar von Leuten geschrieben, die entweder von Gesetzestexten keinen Ahnung haben oder eben absichtlich ein Gummi-Gesetz machen wollen, mit dem am Ende Alles geht. Letzteres dürfte das eigentliche Ziel sein. Ich werde am 24.9. keine Partei wählen, die uns eine rotlackierte Meinungsdiktatur von fanatischen Hass-Gutmenschen bescheren könnte.

    AntwortenLöschen
  9. Nach 64 Jahren Einsichtsgewinn wähle ich keine politische Partei mehr.

    Dieses System kann überhaupt nicht funktionieren.

    1. Demokratie
    http://www.dzig.de/Demokratie

    2. Autoritätshörigkeit und Staatsgläubigkeit
    http://www.dzig.de/Autoritaetshoerigkeit-und-Staatsglaeubigkeit

    AntwortenLöschen