Mittwoch, 24. September 2014

Die Menschen sollen es bemerken


"Die Anstalt" hat es wieder einmal gut auf den Punkt gebracht.

Das immer irrationalere Verhalten von Vertretern der Massenmedien und der Politiker lassen unweigerlich die Frage nach deren Geisteszustand aufkommen. Es trifft wohl wirklich für viele dieser Herrschaften zu, dass sie in ihrer eigenen kleinen Welt leben und das auch glauben, was sie uns erzählen, sicher aber nicht für alle. Die wirklich einfallslose und plumpe Gestaltung dieser Propaganda lässt eigentlich nur einen Schluss zu: die Menschen sollen es bemerken!


Man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus, wie verstockt die Top-Medienmacher auf jegliche Kritik an ihrer Ukraineberichterstattung reagieren. Da bekommt die ARD sogar von ihrem eigenen Programmbeirat nun auch ein ganz schlechtes Zeugnis ausgestellt und WDR-Intendant Tom Buhrow lässt diese Kritik ebenfalls völlig abprallen.

"Das geht an die journalistische Ehre”, sagt er trotzig. Nun, wenn man die eigene Ehre verliert, dann ist das zunächst einmal primär eigenes Verschulden. Es wird von den Verantwortlichen auch selten mit Sachargumenten dieser Kritik entgegnet – nein, die Kritiker seien von Russland bezahlte Trolle, dumm oder sonst noch was. Man schließt dann lieber die Kommentarfunktionen der Webseiten oder zensiert die kritischen Beiträge heraus.
Es werden bereits Satiresendungen vor Gericht gezerrt, obwohl die Mitgliedschaften vieler hoher Medienherren bei einschlägigen NATO-Vereinen nachweisbar sind. Die ganze Berichterstattung ist derartig tendenziös, dass man Hunderte von Beispielen bringen kann, wo die Wahrheit verdreht oder insbesondere durch gezieltes Weglassen von Informationen auch eine völlig neue Wahrheit erzeugt wurde.

Die Politik steht diesem wirklich offensichtlich dummen und nachweisbar verlogenen Vorgehen in keinster Weise nach. Angela Merkel treibt die aus absolut lächerlichen Gründen gegen Russland verhängten Sanktionen immer mehr voran und schadet damit wissentlich und vorsätzlich primär der deutschen Wirtschaft. Die ersten mittelständischen Unternehmen gehen deswegen in die Pleite. Merkel bricht damit ihren Amtseid, Schaden von deutschen Volk abzuwenden. 

Das Ganze wäre schon sehr fraglich, wenn Russland wirklich schlimme Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen hätte, aber die Vorwürfe gegen Russland sind einfach nur absurd. Wenn wir diese Maßstäbe bei anderen Ländern anlegen würden, dürften wir mit den USA schon lange kein einziges Geschäft mehr machen. Hier wird aber trotzig weiter über das Freihandelsabkommen verhandelt. Die Kritik innerhalb der SPD wurde geschickt abgebogen und mit ein paar warmen Worten von Sigmar Gabriel weggewischt. Man will jetzt dieses oder jenes, aber es wird auf jeden Fall weiterverhandelt.

Ich könnte hier noch viele weitere Dinge aufzählen, bei denen man sich wundert, wie dummdreist sich über den Willen und die Meinung der Mehrheit der Bürger hinweggesetzt wird. Die Frage, die sich mir nun stellt, ist die folgende:

Sind diese Herrschaften tatsächlich so starrsinnig und dumm oder steckt hier eine Absicht dahinter?

Nun, eine Reihe von diesen dürften tatsächlich derartig in ihrer eigenen kleinen Meinungswelt gefangen sein, dass sie die Realität wirklich nicht wahrnehmen können oder wollen. Bei einer Angela Merkel beispielsweise bin ich mir aber sicher, dass dieses bei ihr nicht so ist. Man kann ihr viel nachsagen, aber dumm ist sie definitiv nicht.

Die ganze extrem plumpe Darstellung und offensichtlich propagandistische Ausrichtung dieser ganzen Aktionen lässt für mich nur den einen Schluss zu:

Die Menschen sollen bemerken, dass sie hier vera..., äh über den Tisch gezogen werden!

Wir reden hierbei nicht nur über aufgewachte Menschen, die bereits alternative Medien beachten, nein, es geht hier auch um diejenigen Menschen, die politisch interessiert, aber eigentlich noch systemtreu waren.

Diese werden nun mit der Holzhammermethode darauf hingewiesen, dass etwas faul im Staate Dänemark bzw. Deutschland (und natürlich auch anderswo) ist.

Die Eliten im Hintergrund versuchen, gewünschte Veränderungen immer so durchzuführen, dass die Menschen glauben, sie selbst hätten diese so gewollt. Dazu müssen gar nicht alle Protagonisten im Vordergrund in eine Verschwörung eingeweiht sein, viele von ihnen spielen die ihnen zugedachte Rolle ganz von alleine, wenn man die Rahmenbedingungen richtig gesetzt hatte.

Euro und EU, uneingeschränkte Einwanderung, absolute Vasallentreue zur USA ist gut und alternativlos, jeder, der etwas anderes sagt, ist rechtsradikal. AfD-Wähler sind wahlweise rechts, verrückt oder dumm, Russen sind böse – so einfach ist die Welt in unseren Medien und bei den meisten unserer Politiker. Vereinzelte Ausnahmen gibt es in beiden Lagern.

Wenn ich heute den noch einigermaßen gebildeten Menschen (bei denjenigen, die sich nur noch für Seifenopern und Realityshows interessieren, ist natürlich Hopfen und Malz völlig verloren) so eine billige Propaganda serviere, erreiche ich nach einer bestimmten Zeit das genaue Gegenteil.

Warten wir noch ein kleines Weilchen, wenn erst einmal der Gaspreis aufgrund der Sanktionen explodiert oder es gar Ausfälle bei der Versorgung gibt, wenn immer mehr Arbeitsplätze verloren gehen, weil man diese lächerlichen Sanktionen weiter durchdrückt, wenn die Menschen real im direkten Umfeld durch Migranten bedroht werden (wahrscheinlich u.a. durch Terroranschläge), wenn die Krigesangst vielleicht noch ein wenig geschürt wird, dann wird laut nach einer Abkehr von diesen oben genannten „alternativlosen“ Institutionen und Meinungsbildern gerufen werden.

Wenn dieses passiert, denken Sie daran, dass jemand dieses offensichtlich so gewollt hat. Die Wende wird kommen und sie wird sehr bald kommen. Genau dann wird es aber darauf ankommen, besonders wachsam zu sein. Diese Wende wird von einer sehr chaotischen Situation begleitet werden, für die Sie hoffenlich vorgesorgt haben (siehe mein kostenloser 220-seitiger Krisenratgeber). Danach wird es zunächst voraussichtlich wieder besser werden, aber solange die Hintertanen nicht entfernt wurden, ist nicht wirklich etwas gelöst. Denken Sie bitte daran.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen