Kongress "Wege aus der Matrix"

Freitag, 16. Januar 2015

Die Dominosteine beginnen zu fallen




Das Jahr 2015 ist gerade einmal zwei Wochen alt und schon haben wir zwei, eigentlich drei Paukenschläge gehört. Am 7.1. das Attentat auf die Redaktion von Charlie Hebdo und am 15.1. die Ankündigung der Schweizer Nationalbank, die Bindung zum Euro wieder aufzuheben. Das dritte wichtige Ereignis, das aber in den Massenmedien kaum vorkam, ist der Stopp der Gaslieferungen von Gazprom durch die Ukraine, ebenfalls am 15.1.. Wir sehen hier den Beginn einer Ereigniskette, die uns in eine völlig andere Welt führen wird.

Wir hören aus verschiedenen Quellen, dass im Januar diejenigen Themen aufgezeigt werden, die uns das ganze Jahr hindurch beschäftigen werden. Sie ist wieder da, die Eurokrise. Eigentlich war sie nie weg, aber seit Ende letzten Jahres bekommt der Euro schon einen Schwächeanfall nach dem anderen. Das hängt mit dem Griechenland-Murmeltier zusammen (und täglich grüßt das Murmeltier...), welches durch die kommende Wahl wieder (durchaus berechtigte) Befürchtungen aufkommen lässt. Die Aktion der schweizerischen Nationalbank musste irgendwann passieren, denn solche Manipulationen gehen immer nur eine begrenzte Zeit durch.

Wir werden derartige Dinge wohl noch häufiger in diesem Jahr sehen, denn 2015 scheint ein Jahr zu werden, in dem unterdrückte und manipulierte Dinge an die Oberfläche kommen. Der Euro ist schon lange ein totes Pferd, das mit vielerlei Maßnahmen so geschminkt wird, damit es so aussieht, als würde es noch leben. 2015 wird die Schminke nun immer mehr abbröckeln, am 15. Januar ist schon ein großes Stück abgefallen. Dieses Thema wird uns nun wieder begleiten, ob der Euro in 2015 schon Geschichte werden wird, wird sich zeigen. Leider hängen sehr viele andere Dinge daran, welche die Politik nur sehr ungern aufgeben würde. Deshalb dürften sie versuchen, das Unvermeidliche weiter aufzuhalten und das mit immer absurderen Maßnahmen. Es steht zu befürchten, dass diese nun auch ganz konkret auf uns alle durchschlagen werden.

Dann ist das Thema des Terrors wieder ganz groß zurückgekehrt. Der Anschlag auf Charlie Hebdo war mit hoher Wahrscheinlichkeit eine False-Flag-Aktion, in den alternativen Medien wurde das bereits vielfach herausgearbeitet. In diesem Bereich werden wir in 2015 auch noch viel mehr sehen und hören. Es muss aber vor allem im Zusammenhang mit Bewegungen wie PEGIDA gesehen werden. In meinem kostenlosen Newsletter habe ich Folgendes dazu geschrieben:

Nach diesem Anschlag wurde dann aber unmittelbar eine generalstabsmäßige Aktion unter dem Label „Je suis Charlie“ - „Ich bin Charlie“ gestartet. Dieser Slogan hat mehrere verdeckte Bedeutungen, aber vor allem hat es so etwas wie diesen Demonstrationszug mit vielen Staatsoberhäuptern an der Front so noch nicht gegeben. Erneut sehen wir hier ganz großes Kino. Am Rande sei erwähnt, dass Merkel & co. nicht an der Spitze von Millionen Franzosen marschiert sind, nein sie haben sich in einer Seitenstraße kurz ablichten lassen, denn sie waren ja so um ihre Sicherheit besorgt.

Wir sehen hier den Anfang einer Ereigniskette, die auch PEGIDA und andere Dinge beinhaltet. Was unsere Massenmedien aktuell mit der PEGIDA-Bewegung veranstalten, ist unglaublich. Gleichschaltung ist hier noch nett formuliert. Nie wird sich mit dem Positionspapier beschäftigt, das einen rassistischen Hintergrund der Bewegung schnell widerlegt. Natürlich laufen dort auch ein paar Typen mit, die verquere Ansichten haben. Die meisten Menschen tragen aber auch ganz andere Plakate, die völlig ausgeblendet werden.

Die Menschen, die bei PEGIDA & co. teilnehmen wissen es nicht, aber auch dieses wurde von den verborgenen Eliten geplant und umgesetzt. Wir erleben momentan die Strategie „Teile und Herrsche“ in Reinstform. Sie können für oder gegen PEGIDA sein, beides ist aus Sicht der Eliten völlig in Ordnung. Beide Seiten haben gute Gründe und auch nachweisbare Fakten.

Die aktuelle Einheitsfront gegen PEGIDA in den Massenmedien zeigt aber auch, dass dieser Bewegung dort ein extrem großer Platz gegeben wird. In dieser Größenordnung passiert so etwas nie zufällig. Dieser Spin ist gewollt und wird dazu führen, dass diese Bewegung noch viel mehr Zulauf bekommen wird. Negative Werbung ist auch Werbung, insbesondere wenn die Menschen bemerken, dass die Realität in ihrer unmittelbaren Umgebung eine andere ist, als die der Massenmedien.
Leider ist es so, dass nun der lang vorhergesagte Bürgerkrieg in den westlichen Staaten angeschoben werden soll. Zu stoppen wäre es nur, wenn den Menschen endlich klar werden würde, wer eigentlich dahinter steckt. Aber leider sind das ja nur „Verschwörungstheorien“ - zumindest für die Masse der Menschen – und deshalb funktioniert es auch immer wieder.

Das dritte Thema in 2015 wird der Konflikt mit Russland um die Ukraine bleiben. In der Ukraine wird ja bereits erneut heftig gekämpft, was in den Massenmedien praktisch nicht stattfindet. Die Aktion Russlands, die Gaslieferungen zu stoppen, wird aber besonders im östlichen Europa Folgen zeigen. Russland scheint nun endgültig den Kanal voll zu haben und es hat noch ganz andere Möglichkeiten, ohne Krieg dem Westen die rote Karte zu zeigen.

Wir haben nun drei Dominosteine fallen gesehen, es ist natürlich nicht klar, wie viele Dominosteine es noch bis zum Systemcrash sind und wie schnell diese fallen werden? Es könnte nun sehr schnell gehen (deshalb sollten Sie nun wirklich ihre Vorbereitungen abschließen) oder auch noch ein wenig dauern. Meine Vermutung geht eher in die zweite Richtung, 2016 ist ein gutes Datum dafür, aber sicher ist es nicht, dass es noch so lange dauern wird. Bereits 2015 werden auch die normalen Menschen wie Sie und ich in Westeuropa auf jeden Fall verschiedene Maßnahmen ganz konkret zu spüren bekommen.

In Frankreich gab es jetzt 54 Verhaftungen (darunter ein bekannter Komiker und auch Minderjährige), weil sie einen Witz (der vielleicht sicher da und dort unangebracht war) über die Ereignisse am 7.1.2015 gemacht hatten. Es wurde nun der Begriff der „Terrorsprache“ geboren, was eine überaus bedenkliche Entwicklung darstellt. Ich gehe davon aus, dass nun die westlichen Staaten und deren Politiker Amok laufen und mit ihren Gesetzen und Maßnahmen gegen den Terror und zur Eurorettung den Rechtsstaat und das bisschen Demokratie, was noch übrig war, endgültig zu Grabe tragen werden. Ab einem Zeitpunkt X werden die Dinge dann aber deutlich anders laufen, als sie sich das vorstellen.

Titelbild: © Mopic - Fotolia.com