Montag, 14. April 2014

Es wird ernst


Die Welt gerät gerade in den letzten Tagen aus den Fugen, wenn man den Kopf nicht gerade in den Sand gesteckt hat. Es zeigt sich deutlich in der Eskalation einer Reihe von Dingen, dass nun in den nächsten Tagen und Wochen wichtige Weichen für unser aller Zukunft gestellt werden.

Meine Leser wissen, dass ich nach der Analyse einer großer Anzahl von unterschiedlichsten Quellen mit meiner Methode zu dem Schluss gekommen bin, dass etwa ab Ostern entscheidende Dinge passieren werden. Am 8. Januar hatte ich in meinem Blog u.a. Folgendes geschrieben (in meinem eBook„Prophezeiungen funktionieren“ habe ich dann ausführliche Details zu den zu erwartenden Ereignissen und den Quellen verfasst):

„Es wird „Ereignisse“ geben, die zu entsprechenden Maßnahmen führen werden. Während Insider hierbei schon von Januar oder Februar sprechen, könnte meinen Analysen nach eher der April dafür infrage kommen. Um Ostern könnte 2014 ein gutes Datum für eine Währungsreform oder Bankfeiertage werden.

Auch die Spannungen zwischen den Staaten werden sich deutlich verschärfen, das ist zum einen eine logische Konsequenz, dient aber zum anderen dazu, die Angst und die Verwirrung der Menschen zu erhöhen. Ansätze für diese Entwicklung sind bereits heute schon zu erkennen. Den Dritten Weltkrieg wird es 2014 wohl nicht geben, da bin ich relativ sicher. Militärische Zwischenfälle sind aber durchaus im Bereich des Möglichen, auch bei Staaten, wo man das momentan nicht vermuten würde.“

Eine Währungsreform ist aus heutiger Sicht für Ostern noch nicht unmittelbar zu erwarten, aber die Spannungen zwischen den Staaten gibt es in einer Form, wie es viele Anfang des Jahres wohl noch nicht für möglich gehalten hätten. Die Ereignisse spielen momentan primär sichtbar im geopolitischen Bereich, nicht im Finanzsystem, aber Letzteres könnte dadurch sehr schnell hinzukommen.

An erster Stelle steht hier nun die Ukraine, in der die Eskalation jetzt immer mehr vorangetrieben wird. In unseren Massenmedien hören wir ja gebetsmühlenartig, dass Russland an allem schuld sei, aber das wird mittlerweile immer unglaubwürdiger. Das Verhältnis zwischen dem Westen und Russland wird stündlich immer schlechter – zumindest wird uns das so gezeigt. Dadurch beginnt Russland nun endgültig, sich vom US-Dollar zu lösen und China ist nicht abgeneigt, hier mitzumachen. Wenn der US-Dollar in großen Teilen der Welt aber nicht mehr als Basiswährung für Rohstoffe verwendet werden kann, ist er bald Geschichte. Dieses Sterben kann langsam vor sich gehen oder auch sehr schnell, wenn der richtige Knopf gedrückt wird. Machen wir uns nichts vor, es steht zu erwarten, dass dann auch der Euro mitgerissen werden dürfte, eventuell mit ein wenig Verzögerung. Somit stehen wir auch in Finanzbereich nun vor einem ganz entscheidenden Zeitraum, denn der Tod des US-Dollars wurde definitiv eingeleitet.

Es stellt sich jetzt die spannende Frage, ob wir zufällig in diese Entwicklung hineingeschlittert sind, wie man uns das Glauben machen möchte und alle Parteien durch ungeschickte oder falsche Verhaltensweisen diesen Konflikt eskalieren (ob dabei Russland oder die USA die Hauptverantwortung tragen, ist zunächst dabei einmal völlig irrelevant), oder ob hier ein Plan dahintersteht?

Um diese Frage zu beantworten, muss man noch ein paar weitere Ereignisse aus der Vergangenheit hinzunehmen, dann wird das Bild runder.

  • Zunächst einmal läuft diese einseitige Berichterstattung gegen Russland in den westlichen Massenmedien schon seit 2013. Von der Verfolgung der „armen Mädchengruppe Pussy Riot“ bis hin zu einer Olympiaberichterstattung, bei der kein gutes Haar am Veranstalter gelassen wurde, zieht sich das extreme „Russland-Bashing“ schon weit länger als ein Jahr hin.
  • Dann orakelten immer mehr Politiker und Eliten über die Vergleichbarkeit von 2014 mit 1914. Bereits Anfang 2013 hörten wir das von Jean-Claude Juncker (2013 ein Vorkriegsjahr?), später dann von Angela Merkel auf dem EU-Gipfel, von Putin und ganz massiv auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Ich hatte dieses Thema auch bereits aufgegriffen. Passend dazu erschien 2013 das Buch „Die Schlafwandler“ von Christopher Clark über die Entwicklungen zum Ersten Weltkrieg. Dieses Buch hat mittlerweile Bestsellerstatus erreicht und vertritt die These, dass ungewollt durch unglückliche Aktionen dieser 1. Weltkrieg ausgebrochen war. Es ist zwar grundsätzlich ganz schön, dass das deutsche Kaiserreich hier ein wenig entlastet wird, aber dieses Buch zementiert auch ein Stück weit diese These, dass wir uns aktuell in einem ähnlich extrem gefährlichen Fahrwasser befinden, wie damals.
  • Im Februar wurde dann in der Ukraine der Putsch durchgeführt, maßgeblich gefördert durch westliche NGOs und mit den Toten auf dem Maidan auch gezielt eskaliert, als eigentlich eine Lösung gefunden war.
  • Seitdem scheinen einige Politiker im Westen, insbesondere in den USA und auch die Massenmedien förmlich „auszurasten“ und schreien einen Kalten Krieg förmlich herbei. Eine Reihe von Äußerungen aus der zweiten Reihe sowie Truppen-/Flugzeugverlegungen und Manöver (allein 8 mit Nato-Beteiligung in der Ukraine in 2014) deuten auch auf andere Gedankenspiele hin. Der Konflikt eskaliert mit Voransage weiter, denn dass der Osten der Ukraine der nächste Zankapfel werden würde, war vorhersehbar.

Ich frage Sie nun: wenn Sie sich die Vorbereitung in 2013 ansehen, kann die Entwicklung in den letzten Wochen tatsächlich Zufall sein?

Da warnen Politiker vor einer Situation, in die sie dann zielsicher auch hineinsteuern?

Meiner Meinung nach wird uns hier gerade ganz großes Kino vorgespielt und am Ende möchte man uns mit dieser Show etwas „verkaufen“. Um die Menschen in der Ukraine ging und geht es keine Sekunde, diese werden mit einer klassischen Teile-und-Herrsche-Strategie geführt, genau wie wir momentan gezielt in „Putin-Versteher“ und „Putin-Verächter“ aufgeteilt werden.

Meiner Meinung nach gibt es nun drei Szenarien, die in den nächsten Wochen und Monaten möglich wären.
  1. Dritter Weltkrieg
  2. Kein Krieg, aber aufgrund des Konflikts eine extreme Annäherung von USA und Europa (Thema Freihandelsabkommen, ev. Gemeinsame Währung nach Crash).
  3. Teile von Europa gehen den Weg der USA nicht mehr mit, da diese zu offensichtlich „ausrasten“. Der Riss ist bereits länger sichtbar (Stichwort: NSA), die Grenze dürfte in Deutschland und anderen Ländern endgültig überschritten werden, wenn tatsächlich die Gefahr einer militärischen Auseinandersetzung im Raume steht. NATO und eventuell auch Teile der EU zerbrechen daran.
Ich sehe glücklicherweise diese erste Variante als die unwahrscheinlichste an. Aufgrund einer Reihe weiterer Informationen (die in dem o.g. ebook ausführlich beschrieben wurden), sehe ich Variante 3. als die wahrscheinlichste an. Wir werden bei allen drei Varianten den Crash des Finanzsystems erleben, denn dieses ist überfällig und logisch, wurde von einer Unmenge von unterschiedlichsten guten Quellen vorhergesagt und man wird die Gunst der Stunde nutzen, hier einen hervorragenden Schuldigen mit Russland zu haben.

Eine Sache finde ich am Rande übrigens richtig spannend: Warum lassen die Massenmedien den Fall rund um das Verschwinden des Fluges MH370 immer noch weiter am köcheln? Wenn in dieser Breite etwas in den Massenmedien erscheint, dann passiert das nie ungeplant. Normalerweise wäre es seit Wochen ad Acta gelegt worden. Anstatt dessen erzählt man uns erst was von Funksignalen des Flugschreibers, die es dann auf einmal doch nicht waren. Danach erfahren wir, dass der Co-Pilot noch versucht hatte, zu telefonieren. Es würde mich nicht wundern, wenn wir auch in dieser Sache noch ein großes Finale präsentiert bekommen. Eventuell könnte das dann auch zu Variante Nr. 3 beitragen, wenn sich herausstellt, dass die USA hier ihre Finger im Spiel haben.

Gute Astrologen in der ganzen Welt, aber auch hier, verweisen schon seit Langem auf die Zeit ab Mitte April, ab der Konstellationen vorliegen, die sehr selten sind und sie kreidebleich werden lassen. Tatsache ist, dass sich die Lage nun wirklich entsprechend aufbaut. Es muss nicht zwingend sein, dass wir alle wichtigen Ereignisse in den nächsten Wochen sofort sichtbar mitbekommen, aber dass nun ganz entscheidende Weichen für die Zukunft gestellt werden, ist bereits heute absehbar. Die Welt, wie wir sie kennen, beginnt sich nun so oder so umfassend zu verändern. Diese Veränderung wird mit Sicherheit größere Einschränkungen und Unwegsamkeiten in unserem normalen Leben mit sich bringen. Ich hoffe, Sie haben sich darauf gut vorbereitet, wenn nicht, dann ist es allerhöchste Eisenbahn (mein kostenloser 220-seitiger Krisenratgeber gibt Ihnen die wichtigsten Maßnahmen an die Hand).

Ich möchte an dieser Stelle gar nicht diskutieren, ob Astrologie wirksam ist oder nicht. Tatsache ist aber, dass es bei Mächtigen und Eliten sehr wohl Menschen gibt, die daran glauben und eventuell auch bestimmte Termine hier gezielt nutzen könnten. Meiner Meinung nach sollen wir nun gezielt Angst bekommen, dass eine Entwicklung ähnlich zu 1914 „schlafwandelnd“ in den Dritten Weltkrieg führen könnte. Manch ein Protagonist der aktuellen Entwicklung weiß auch tatsächlich nichts von Planungen, aber hinter dieser ganzen Entwicklung steht ein Plan. Auch Putin ist keinesfalls jemand, der völlig frei von Marionettenfäden wäre. Ich gehe davon aus, dass wir relativ bald – noch in diesem Jahr – eine Idee davon bekommen werden, was uns „verkauft“ werden soll. Stellen Sie sich darauf ein, dass die nächsten Wochen und Monate ziemlich ereignisreich werden. 

Titelbild: © fabioberti.it - Fotolia.com

Kommentare:

  1. Bla Bla Bla seit Jahren höre ich dass es bald knallt !!!! Und ? Ich glaube dass Ihr Verschwörungstheoretiker hier ganz grosses Kino verbreitet um den Menschen eure Thesen wie eine Religion (Produkte der Krisenvorbereitung) so schmackhaft zu machen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich verkaufe keine Krisenvorbereitungsprodukte und mein eBook Der Krisenratgeber ist kostenlos. Allein die Benutzung des Wortes Verschwörungstheoretiker zeigt, dass Sie leider gar nichts verstanden haben. Ihre stereotype Antwort ist bekannt, ich verspreche Ihnen, dass Sie sehr bald sehr unsanft aus Ihrem tiefen Schlaf aufwachen werden. Gerade jetzt muss man schon ziemlich ignorant sein, um so etwas noch zu schreiben.

    AntwortenLöschen
  3. Solche Menschen wie Isa Saidi sollte man ignorieren, sie werden es nie verstehen oder sind gekauft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  4. Ja klar bin ich gekauft worden und zwar von den pösen pösen Eliten.
    Hey Marcus magst mich auch kaufen ?...So Spaß beiseite...Natürlich sind wir Schafe (Masse) nicht wirklich Blind,aber es ist doch schon soooo lange im Gespräch bei so vielen Bloggern und ich hab mich vor Jahren dazu Leiten lassen vorzubereiten.
    Habe gehofft diese Angst loszuwerden. Nichst hat geholfen bis ich gemerkt habe dass (Im Gesundheitswesen Tätig) Menschen in den vergangenen Jahren auch so gestorben verunglückt sind. Fakt ist dass ich und da bin ich auch nicht alleine es Leid bin eine Angst mit einer anderen zu Tauschen.Der gestrige Kommentar war eine Art Frust ablassen sonst würde ich doch solche Artikel garnicht lesen.
    Und ja etwas Humor war auch dabei
    Schliesslich lässt es sich besser laufen ohne nen Stock im A... :-)
    Also Pit...schön weiter machen und dabei auch Locker bleiben.

    AntwortenLöschen
  5. Also ich finde diese Menschen Mutig die ihre Meinungen und Berichte im Internet der Bevölkerung preis geben. Man lebt auch schon so gefährlich genug, wenn man nur bestimmte Themen anspricht, oder sogar noch besser, sie in Frage stellt.
    Nun wenn man dabei eine gewisse Angst verspürt, fühlt man sich auch dementsprechend, das ist klar. Aber ich z.B. kann aus Erfahrung sagen, dass mich solche Berichte, oder vielleicht besser gesagt, die allgemeine Thematik darüber mich immer häufiger veranlasste, mich selbst auch darüber zu informieren und die Sachen auch gleichzeitig zu überprüfen (so weit es geht) wie weit es der Wahrheit oder den zukünftigen Geschehnissen entspricht.
    Wär gegen seine Angst kämpft, hat am ende Erfolg :)

    AntwortenLöschen
  6. Isa Saidi ist entweder ein "Troll" (wird für Kommentare dieser Art bezahlt, um im Sinne der Eliten die Realität zu verharmlosen), oder gehört zu den Schlafschafen, die an "kognitiver Dissonanz" leiden. Das heisst: Sie verdrängen die Realität und deren Beweise aus ihrem Leben, da sie sonst unschön aus ihrer (noch-)Komfortzone aufwachen würden und - sollten sie nicht an Hirninsuffizienz leiden - ihren bisherigen Lebensstil in Frage stellen müssten. Da ist es wesentlich bequemer, die Realität zu verleugnen: "Brot & Spiele für's Volk!" und alle anderen als "Verschwörungstheoritiker" abzustempeln. Es wird spannend wie es KrisenvermeidungstrategInnen geht, wenn die Krise WIRKLICH zuschlägt, wenn sie schon VOR einer bevorstehenden Krise derart Ängste entwickeln, dass sie jede Auseinandersetzung bzgl. Krisenvorbereitung scheuen wie der Teufel das Weihwasser :-) Diese Spezies werden vermutlich die Ersten sein, die bei Bankholidays & Co. im "Opfermodus" Hilfe einfordern, oder holen sich was sie benötigen notfalls auch mit Gewalt sofern sie nicht "ins Gras beissen" möchten... Gut, dass es Menschen wie Peter Denk gibt, der sein Wissen an Interessierte weitergibt!

    AntwortenLöschen
  7. Alpha-Journalisten und Leitmedien (ZEIT, SPRINGER, TV, FAZ...) in der real-existierenden Westlichen-Werte-Demokratie sind die Propaganda-Sprachrohre der globalistischen Eliten.

    Diese organisierte Gleichschaltung der wichtigen Leitmedien hat der Medienwissenschaftler Uwe Krüger 2013 nachgewiesen in seiner Studie „Meinungsmacht“.

    Der ehemalige Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam zeigt in seiner aktuellen Beschwerde, daß eine tatsachengerechte, um Objektivität bemühte Nachrichtengebung allenfalls noch zufällig erfolgt: „Wann endlich machen Sie Schluss mit dem Trauerspiel, z.B. von den in der Ostukraine festgesetzten Offizieren aus Deutschland und weiteren EU-Staaten als von "OSZE-Militärbeobachtern" zu schwadronieren?“ [NRhZ-Online- 30.4.14)

    Warum das alles und mit welchen Psychotechniken wird das gemacht?

    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie wissen wolltest – bisher aber nicht zu fragen wagtest…:
    Hier sind die Antworten.
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“ www.gehirnwaesche.info

    AntwortenLöschen