Mittwoch, 2. April 2014

Es wird sichtbar

Fracking
          Anlage 



Es fragen sich immer mehr Menschen, warum eigentlich so eine plumpe Propaganda gegen Russland geführt wird? Es ist ja auch nicht seit den Entwicklungen in der Ukraine so, bereits vorher wurde für jeden überfahrenen Hund in Sotschi Putin persönlich verantwortlich gemacht. Wie ich bereits früher geschrieben habe, glaube ich nicht daran, dass diese Entwicklung „einfach nur so“ geschieht. Während man uns den großen Konflikt zwischen dem Westen und Russland vorspielt, zielen die Eliten doch eigentlich auf die normalen Menschen. Es ist schon rotzfrech, wie Argumentationslinien aufgebaut werden.

Russland ist (wieder) ganz böse → Russland wird kein Gas mehr liefern → Deutschland und Europa braucht das Gas aus anderen Quellen → USA können liefern → Eigene Gasreserven können mit „geeigneten Methoden“ erschlossen werden.

Wie so etwas immer läuft, kommen nun erste Politiker aus der zweiten oder dritten Reihe aus ihren Löchern gekrochen und fordern, dass jetzt endlich auch in Deutschland Fracking zugelassen werden soll. Deren Argumentationslinie ist genau wie oben beschrieben. Die Abhängigkeit von dem bösen Russland muss endlich heruntergefahren werden. Dass Russland selbst im kältesten Krieg immer zuverlässig geliefert hat, wird irgendwie nie erwähnt. Fracking ist nicht umsonst bei den Menschen unbeliebt, denn die Umweltschäden dieses Verfahrens sind immens. In den USA, wo es seit Langem angewendet wird, kann man die dramatischen Folgen ausgiebig bewundern.

Die Politiker der ersten Reihe wiegeln zwar noch ab, aber Siegmar Gabriel hat die Hintertür bereits angedeutet. „Die Unternehmen wären ja gerade daran, weit weniger umweltschädliche Verfahren zu entwickeln“. Aber wir dürften demnächst so oder so mit Fracking beglückt werden. Ist das amerikanisch-europäische Freihandelsabkommen TTIP erst einmal unter Dach und Fach, werden Firmen ihr Recht auf Fracking erfolgreich einklagen. Mit diesem Abkommen werden dann auch Gentechnik, Wasserprivatisierung und vieles mehr erneut hierzulande eingeführt werden.

Eigentlich soll es ja noch relativ lange dauern, bis dieses Abkommen unterzeichnet werden kann. Hier kommen wir dann aber zum nächsten Zweck dieses hochstilisierten Konflikts mit Russland. Es würde mich nicht wundern, wenn bei diesem Abkommen demnächst die Dinge in geradezu unglaublicher Geschwindigkeit vorangehen würden. Die Argumentation wird lauten, dass die USA und Europa nun unbedingt ganz fest zusammenstehen müssten und dieses Abkommen ein ganz wichtiger Baustein dafür wäre. Es könnte dann heißen, Europa habe Russland nichts entgegenzusetzen, man bräuchte die USA unbedingt, diese würden aber nur hilfreich an der Seite Europas stehen, wenn Europa dieses Abkommen unterzeichnet. „In einer derartigen angespannten Situation kann man dann doch nicht kleinlich über Nebensächlichkeiten wir Fracking oder Wasserversorgung reden, wenn Russland den Dritten Weltkrieg beginnen möchte!“.

Ich kann es förmlich schon hören, wie derartige „Argumente“ zunächst vor drittklassigen Politikern und Talkshow-Gästen formuliert werden. Spätestens, wenn durch den Russlandkonflikt die Finanzmärkte kollabieren, werden wir das dann aber auch von Merkel & co. zu hören bekommen. Der Russlandkonflikt wird für eine Reihe von Dingen benutzt werden, die den Menschen gegen ihren Willen verabreicht werden sollen. Fracking ist hier nur der Anfang.

Wahrscheinlich wird zuvor aber der Russlandkonflikt noch deutlich weiter eskalieren. Den Menschen soll richtig Angst eingejagt werden. Weder die Medien noch die Politiker scheinen irgendein Interesse daran zu haben, diesen Konflikt momentan zu deeskalieren. Putin dürfte übrigens in diesem Spiel gegen die Menschen Europas nicht unabhängig sein. Nach mir vorliegenden zuverlässigen Informationen ist er zumindest bis zu einem gewissen Punkt ebenfalls gesteuert.

Das Spiel geht am Ende gegen uns alle, es soll nun ernst gemacht werden mit der Neuen Weltordnung. Die neue, gemeinsame US-/europäische Währung liegt bereits fertig gedruckt im Keller von Giesecke & Devrient, wie ich aus guter Quelle kürzlich erfahren habe. Welche bessere Möglichkeit könnte es geben, so etwas einzuführen, wenn alles vor Angst zittert, dass ein Dritter Weltkrieg sich zusammenbrauen könnte?

Wenn dann nur die Stabilität und der Zusammenhalt des Westens diesen noch verhindern kann? Insbesondere nach einem Währungscrash würde man dann den Menschen auch so beibringen, dass ein entsprechender Währungsschnitt mit entsprechenden Verlusten unvermeidlich sei.

Das sind alles noch Gedankenspiele, aber es erklärt sehr gut, warum Medien und Politiker aktuell auch so plump Angst schüren und Kriegspropaganda verbreiten. Dieser gezielt ausgelöste Konflikt zeigt uns, dass wir sehr bald den nächsten Akt der Krise erleben werden. Sind Sie darauf vorbereitet?

Wenn nicht, dann lesen Sie mein kostenloses 220-seitiges eBook „Der Krisenratgeber“ und beginnen Sie mit zumindest mit den elementaren Vorbereitungen. Insbesondere wenn Sie noch Vermögen an der einen oder anderen Stelle haben, ist es jetzt höchste Zeit. Zypern 2.0 steht vor der Tür und diesmal wohl in ganz Europa und den USA!

Es wird jetzt Zeit, diesen „Eliten“ ein ganz deutliches NEIN entgegenzusetzen. Die vordergründig Mächtigen dürften zwar sehr bald durch neue Marionetten ersetzt werden, das wird dann aber nur auch wieder alter Wein in neuen Schläuchen sein. Es geht aber gar nicht darum, wer uns diese Dinge verkaufen möchte, wichtig ist, dass wir sie nicht kaufen. Es wird nun viel Verwirrung und Angst geschürt werden, fallen Sie nicht darauf hinein.

Mit 9/11 wurde uns bereits ein großer Teil unserer Freiheit genommen, das wird nun verschärft weitergehen und durch materielle Abgaben und Einschränkungen ergänzt werden. Es ist schon am Horizont zu erkennen, wenn nicht genügend Menschen noch rechtzeitig aufwachen. „Teile und Herrsche“ funktioniert leider immer noch sehr gut, wie man sehen kann.

Wir werden Fracking bekommen, natürlich bei trotzdem massiv erhöhten Gaspreisen, wir werden privatisierte Wasserversorgung haben, natürlich zu deutlich höheren Preisen bei schlechterer Qualität. Wir werden gentechnisch veränderte Nahrung haben, natürlich ohne Kennzeichnung, denn das „schmälert“ ja den Gewinn bestimmter Unternehmen. Die Überwachung wird weiter zunehmen, die Möglichkeit, sich unabhängig zu informieren weiter schwinden. Finanziell unabhängig werden letztendlich nur noch diejenigen sein, die physikalisches Edelmetall anonym besitzen.

Ein Horrorszenario?
Wenn die Menschen nichts dagegen machen, kommt es so sicher, wie das Amen in der Kirche. Desinteresse können wir uns nicht mehr leisten. Der Plot liegt ziemlich deutlich auf dem Tisch. Wer jetzt die Augen nicht zum Sehen benutzen will, wird sie später zum Weinen brauchen.

Dabei ist es wirklich mittlerweile sehr durchschaubar geworden. Gerade in den Massenmedien fehlt augenscheinlich die Intelligenz, es noch zumindest so schlau zu verpacken, dass man die wahre Absicht dahinter nicht sofort bemerkt. Wenn Moderatoren immer mehr gegen unliebsame Meinungen geifern und sogar unverschämt werden, sollte doch auch der Letzte merken, was die Stunde geschlagen hat?

Kommentare:

  1. "...warum eigentlich so eine plumpe Propaganda gegen Russland geführt wird?"
    Russland (auch US, UK) hat in 1994 unterschrieben, dass es für Grenzen u. Sicherheit von Ukraine haftet. Das alleine ist genug, nicht um "Propaganda" zu machen, sondern Fakten zu sagen. Und Faktum ist, dass Russlands Unterschrift hier nichts mehr Wert ist. Die Gegenleistung war nichts Kleineres als Verzicht auf Atomwaffen der Ukraine. Die USA und UK haben mitunterschrieben, haften auch. Krim wurde zuerst militärisch besetzt - keine Propaganda, das geschah wirklich. Und erst dann ein Pseudoreferendum gemacht - ohne Diskussion, mit Abschaltung der anderen Informationsquellen als den russischen, ohne die Möglichkeit im Referendum für Status Quo zu stimmen. Ist das alles in Ordnung und man kann so einfach Grenzen schieben? Warum dann nicht noch andere Grenzen usw. Es geht weniger um Fracking (das kommt sowieso, dazu braucht man keine Propaganda) und mehr um Stabilität und Sicherheit. Haben Sie mal die russische putinische Propaganda gehört und verglichen mit der westlichen? Haben Sie mal gehört, wie Medien in RU funktionieren, was Roskomnadzor ist und wie es sogar Internet zensuriert? Wie man Opposition in RU unterdrückt? Was in letzter Zeit in den unabhängigen Medien passierte? Warum bisher noch Lenin u. andere Massenmörder Statuen in so vielen Städten stehenbleiben? Soll jetzt Russland auch andere russischsprachige Regionen Europas (inkl. Teile von Lettland, Estland) schützen können? Verstehen Sie nicht, warum Polen oder Litauer sehr nervös sind, wobei viele in Deutschland das ganze als antirussische Propaganda? Haben Sie über die 670 000 Ukrainer gelesen, die nach Russland als Flüchtlinge angeblich gekommen sind (ja, das ist eine wirklich unglaubliche Propaganda, es gab diesen Flüchtlingsstrom nicht). Haben die Ukrainer wirklich die russische Sprache unterdrückt und regieren dort wirklich Faschisten, wie die meisten russischen Medien berichten? Ja, das ist eine wirkliche Propaganda. Wird auch die Frau des Premierministers Jatsenyuk, die russischsprachig ist, Schutz von Putin brauchen, um die eigene Sprache sprechen zu können? Usw. Ich bin kein EUrokraten Fan, doch die Spur nach Westen ist falsch. Obama ist schwach, EU ist gelähmt durch Verschuldungskrise, Putin wollte das ausnutzen. Er hat falsch gerechnet. So wird er Russland nur ruinieren, er denkt mehr an sich selbst als an Russlands Zukunft.

    AntwortenLöschen
  2. Russland ist sicher nicht der letzte Hort des Guten und Putin auch kein "lupenreiner Demokrat". Die russischen Medien schreiben natürlich auch nicht immer aus einer neutralen Sichtweise. Zunächst muss es aber darum gehen, vor der eigenen Tür zu kehren.
    Die meisten der genannten Dinge sind keine russische Propaganda, sondern definitiv nachweisbar. Es wird von Nuland oder Jazenjuk ja nicht einmal geleugnet. Wenn Sie auf die westliche Propaganda hereinfallen, sind Sie mit dafür verantwortlich, was demnächst passieren wird.
    Wir haben das in der deutschen Vergangenheit leider schon öfter gehabt...

    Leider haben Sie auch überhaupt nicht verstanden, worum es am Ende wirklich geht. Putin ist genauso eine Marionette wie Merkel und Obama auch. Er ist allerdings deutlich intelligenter.

    AntwortenLöschen