Donnerstag, 12. Mai 2016

Crash des US-Dollars am 28. Mai?



 Momentan verbreitet sich im Internet und dort insbesondere in Youtube der 28. Mai 2016 als derjenige Tag, an dem „garantiert“ der US-Dollar kollabieren soll. Ich habe mir einige dieser Videos angesehen, aber in keinem wird erklärt, warum das genau an diesem Tag geschehen soll? Die Videos thematisieren häufig die Gründe, warum der Dollar irgendwann kollabieren muss oder warum die USA am Abgrund stehen. Letztendlich ist das zum größten Teil auch sehr richtig. Dieses Datum wird aber nirgendwo erklärt, es kommt teilweise nicht einmal in den Videos selbst vor. Es steht aber im Titel und in der Beschreibung, die teilweise bei vielen Videos identisch sind und mit einer Reihe von Suchbegriffen ausgestattet wurden. Alles in allem sieht mir das sehr danach aus, dass wir hier eine Marketingaktion sehen, um entweder das Ansehen bestimmter Werbevideos zu erreichen, die dem eigentlichen Video vorgeschaltet sind und dem Videoersteller Einnahmen einbringen. Die Kanäle „Money News“ oder „Economy News Today“ zeigen ausschließlich einige wenige Videos, die sich mit dem vermeintlichen Kollaps am 28. Mai befassen. Wie es aussieht, bediente man sich hierbei fremder Videos mit bekannten Namen wie Peter Schiff, Ron Paul oder sogar dem Vatikan.





Ich kann natürlich nicht völlig ausschließen, dass am 28. Mai tatsächlich der große Crash kommt, aber diese Aktion ist ganz offensichtlich ein sogenannter Fake. Das Szenario an sich ist aber sehr valide und wird in nicht allzu ferner Zukunft eintreten. Deshalb sollten Sie Ihre Vorbereitungen abgeschlossen haben (was Sie machen müssen, erfahren Sie in meinem kostenlosen Krisenratgeber).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen