Montag, 16. Mai 2016

Der ESC zeigt die bittere Wahrheit


Eigentlich ist der European Songs Contest eine unpolitische Veranstaltung, in der es rein um die Musik und die Künstler gehen sollte. 2016 war das aber in mehrfacher Hinsicht deutlich anders. Der letzte Platz Deutschlands ist deswegen auch weniger Jamie-Lee, sondern Angela Merkel anzulasten: "Merkel – 0 Points!"

Meinen Artikel dazu können Sie auf der Seite bachheimer.com lesen.

1 Kommentar:

  1. Was mich viel mehr interessieren würde
    wären die wahren Anruflisten der Menschen,
    die gewählt haben.

    Ich persönlich glaube nicht,
    dass das Lied der Ukraine der Favorit der lebendigen Menschen war,
    sondern möglicherweise das Ergebnis von Schummelei und Apparatewahl -
    aber das ist nur so ein ganz persönliches Gefühl.

    Mal sehen, wie die Inszenierung nun weiter geht,
    wird sie auch disqualifiziert und dann
    steht Australien als
    "The Winner" fest
    oder wird plötzlich Israel Ehrensieger oder ..???

    Nun, vielleicht bin ich auch einfach nur zu alt,
    ich mochte die Musik des Franzosen :)
    und ich mag Ehrlichkeit.

    AntwortenLöschen