Donnerstag, 19. März 2015

Putin ist wieder da


Nachdem Vladimir Putin über eine Woche verschwunden war, ist er nun wieder aufgetaucht. Das ist eine gute Nachricht, auch wenn natürlich eine Reihe von Herrschaften im Westen dieses völlig anders sehen. Es bleibt die Frage offen, was er in der Zeit gemacht hat, als er untergetaucht war?

Zunächst empfing „Putin“ den kirgisischen Präsidenten, wobei an diesem Termin ziemlich eindeutig das Double eingesetzt wurde. Bei den Feierlichkeiten zum einjährigen Anschluss der Krim an Russland war dann aber auch definitiv wieder der echte Putin zu sehen. Ich weiß, dass die Doppelgängertheorie von vielen Menschen sehr kritisch gesehen wird. Aber auch im direkten Vergleich der aktuellen Bilder dieser Woche kann man den Unterschied zwischen Double (rechts bei dem Staatsbesuch) und echtem Putin (links bei der Krimfeier) erneut sehr gut sehen. Es gibt diverse unterschiedliche Stellen, aber eindeutig ist der Abstand der Nasenunterseite zur Oberlippe. Dieser ist bei dem echten Putin deutlich größer als bei dem Double. Es stellt sich natürlich die Frage, warum sich Putin des Öfteren durch ein Double vertreten lässt?

Natürlich ist eine Krankheit hier die naheliegende Möglichkeit, eventuell war in der Woche, in der Putin nicht gezeigt wurde, auch das Double unpässlich. Die naheliegenste Variante ist, dass sich Putin einer nicht aufschiebbaren medizinischen Behandlung unterziehen musste. Es mag aber auch andere Begründungen geben, hinter den Kulissen laufen augenblicklich definitiv sehr viele Dinge ab, die praktisch kaum nach außen dringen.

Der Blick und die ganze Ausstrahlung des echten Putins sind auch deutlich anders, als bei dem Double. Der echte Putin hat einen stahlharten und durchdringenden Blick, der von einem Mann kommt, der genau weiß, was er will. Besonders sympathisch kommt der echte Putin zugegebenermaßen selten rüber, das Double durchaus. Der echte Putin lächelt sehr selten, das Double häufig.

Es ist auffällig, dass sich der echte Putin insbesondere seinem Volk zeigt, die Neujahrsansprache hatte auch er persönlich gehalten. Das zeigt doch eine gewisse Verbundenheit zu den Menschen, die bei vielen westlichen Politikern völlig abhandengekommen ist. Bei Staatsbesuchen wird eher einmal das Double eingesetzt, was natürlich nur bei Politikern funktioniert, die ihn nicht so gut kennen. Das Double spricht übrigens wohl kein deutsch im Gegensatz zu Putin. Angela Merkel dürfte deshalb nicht zu täuschen sein (mir liegen auch andere Informationen vor, dass sie es wohl weiß), hat aber in Brisbane nichts auffliegen lassen. Das gibt durchaus einen Hinweis darauf, was hinter den Kulissen so alles passiert und dass uns hier großes Kino vorgeführt wird.

Ich bleibe dabei, dass der echte Putin aktuell ein sehr wichtiger Faktor ist, dass die Dinge nicht außer Kontrolle geraten. Auch wenn er sicher nicht der „lupenreine Demokrat“ ist (wobei sich viele westliche Politiker auch nicht so nennen dürfen), sind seine Aktionen deutlich berechenbarer und logischer, als die eines Obama, Kerry oder gar eines Senators McCain. Russland hat strategische Interessen und die Handlungsweise entspricht diesen. Selbst der Sowjetunion als wirklicher Unrechtsstaat wurden diese damals zugestanden. Aktuell geht es bei Russland aber darum, die roten Linien zu ziehen, um nicht völlig in die Ecke getrieben zu werden. Man muss sich nur einmal die Frage stellen, was die USA machen würden, wenn die Vorgänge in der Ukraine mit umgekehrten Vorzeichen in Mexiko passieren würden? Mexiko wäre morgen komplett besetzt.

Der Aufmarsch der USA in Ost- und Mitteleuropa geht unvermindert weiter und diese Dinge passieren nicht zufällig. Das läuft alles auf ein großes Finale hinaus. Wie schnell dieses kommt, werden wir sehen. Augenblicklich scheint eher der Staatsbankrott Griechenlands mit/ohne GREXIT auf der Tagesordnung zu stehen.

Es sind nun sehr interessante Zeiten, in denen viele Weichen gestellt werden. Leider scheint das die Menschen immer noch zu großen Teilen nur wenig zu interessieren. Sehr bald wird das aber einen direkten Einfluss auf ihr Leben haben, ich hoffe, Sie sind gut vorbereitet.

Kommentare:

  1. Bildwinkel und Ausleuchtung sind bedeutsam. Ein sprechender Mensch spitzt seine Lippen, ein lächelnder Mensch zieht sie breit. Das erklärt den Höhenunterschied zwischen Nasenansatz und Lippenbeginn.

    Warum schreiben Sie überhaupt solcherlei zusammen? Angesichts von Blackout und Crash am 20. März 2015 durch Herrn Eichelburg ist die vermeintliche Dublette bedeutungslos. Immerhin ist Vladimir Putin einzigartig, während Barack Obama austauschbar ist.

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

    AntwortenLöschen
  2. Sorry, aber schauen Sie sich die Aufzeichnung der Krimfeier an, es gibt keine Einstellung, in der Putin so aussieht, wie auf dem Bild nebendran. Winkel, Ausleuchtung und Gesichtsausdruck sind wichtig, aber dieser Abstand kann so nicht derartig verkürzt werden. Wenn sich sich dutzende Filme und Bilder von Putin angesehen haben, dann erkennen Sie das Double auch sofort an seinem Ausdruck. Unvoreingenommene Menschen, denen ich diese Bilder gezeigt haben, sagten sofort, das sind unterschiedliche Männer. Ich habe viele Bilder verglichen und bin außerdem durch eine absolut glaubwürdige Insiderinformation darauf gestossen worden - nicht nur durch die Bilder. Putin wird ein ganz entscheindender Faktor sein, wie es mit Russland und auch Europa weitergeht, auch wenn er bei Weitem nicht die Menge an Macht in Russland hat, wie das viele Menschen glauben. Die Vorgänge um das Double weisen auch nur auf andere Zusammenhänge hin, die im Hintergrund laufen. Der mögliche Blackout ist, wenn er denn kommt, hier nur ein Teilaspekt des gesamten Geschehens.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für diesen erhellenden Aufschluß. Vor einigen Monaten habe ich hierzu bereits recherchiert und mich gewundert. Wem nützt es?

    Morgen könnte ich Tomaten säen. Das hätte einen Sinn. Doch meine Kunden scharren mit ihren Hufen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich erkenne die Double sofort an, bei Hussein, kim john un, usw. In den Dump base werden Doubles kreiirt, mit Genetischer Code sind nicht mehr auszumachen ausser an der Haltung, da muss man sehr genau schauen und Ihn gut beobachten

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Ach Leute!!!!
    Wir haben schon lange NUR mit Klonen zu tun....
    "Echte" Putin ist schon längs nicht im Spiel.

    Und noch was - "PUTIN" ist ein System bestehend aus mehreren Personen, eine dafon ist Sergei Kuschugetowitsch Schoigu - und er wird bald die nächste Pupe sein.....

    AntwortenLöschen